Big Rep zeigt 3D-Drucker mit neuer Extrusionstechnik

Auf der Formnext 2018 präsentierte Big Rep mit zwei neuen Großformat-3D-Druckern einen nach eigenen Angaben bedeutenden technologischen Durchbruch in der thermoplastischen Extrusion.

07. Januar 2019
Big Rep zeigt 3D-Drucker mit neuer Extrusionstechnik
Der Big Rep Pro hat ein Bauvolumen von einem Kubikmeter und wurde mit einer großen und temperaturgesteuerten Spulenkammer ausgestattet. (Bild: Big Rep)

Die beiden neuen IoT-tauglichen Drucker heißen Big Rep Pro und Big Rep Edge. Sie sind mit der von Big Rep entwickelten MXT-Technologie, eine Extrusionstechnologie mit Dosierfunktion, sowie modernen Bosch Rexroth Antriebs- und Steuerungssystemen ausgestattet. Dank MXT-Technologie erreichen die 3D-Drucker laut Anbieter eine bislang unerreichte Geschwindigkeit bei mehr Präzision und Qualität.

Bei der MXT-Technologie besteht eine klare Trennung zwischen der Einspeisung der Filamente, der Erhitzung und dem Ausstoß des geschmolzenen Materials. Damit lassen sich während des gesamten Druckprozesses Materialmenge und Ausstoßgeschwindigkeit dosieren. Die neue Technologie ist außerdem darauf ausgelegt, das Leistungspotenzial der innovativen Druckmaterialien zum Tragen zu bringen, die Big Rep im Rahmen seiner Partnerschaft mit BASF kontinuierlich entwickelt.

Ingenieure und Designer können mit den 3D-Druckern funktionale Prototypen, Produktions- und Betriebsmittel, Endanwendungen und Produkte in Kleinserie herstellen.

Big Rep Pro

Der Big Rep Pro hat ein Bauvolumen von einem Kubikmeter und wurde mit einer großen und temperaturgesteuerten Spulenkammer ausgestattet. Dies ermöglicht einen dauerhaften Druck mit Hochleistungsmaterialien wie etwa ASA, ABS oder Nylon. Beim Druckvorgang sorgt der geschützte isolierte Metallrahmen für eine gleichmäßige Temperatur, der dank der Glastüren beobachtet werden kann. Das Druckbett bietet eine Polyimidfolie, ist aufgeheizt und verfügt daher über eine optimale Haftung. Der integrierte induktive Sensor hebt oder senkt das Druckbett halb automatisch.

Big Rep Edge

Der Big Rep Edge arbeitet mit einem Bauvolumen von 1.500x800x600 mm und ist zur Fertigung von Gegenständen aus Hochleistungskunststoffen entwickelt worden. Mit dem Drucker können funktionale Prototypen, Endprodukte, Produktionsmittel und Betriebsmittel hergestellt werden.

Die Druckkammer ist temperaturgesteuert und ist bis maximal 200 Grad Celsius aufheizbar und das Druckbett auf bis zu 220 Grad Celsius. Der Big Rep Edge ist laut Anbieter bedienerfreundlich und bietet zum Beispiel Automatiktüren, die sich selbstständig öffnen. Gesteuert wird der 3D-Drucker mit einer grafischen Benutzeroberfläche. Der Big Rep Edge kommt im 1. Quartal 2019 auf den Markt.