Bis zu 15 Kilometer:

Insys verdoppelt Reichweite von SDSL-Routern

28. November 2012

Insys icom, Technologiepartner für industrielle Datenkommunikation und M2M-Technik, verdoppelt bei seinen Breitband-Routern der Serie Insys SDSL die Reichweite auf bis zu 15 Kilometer. Die Signalreichweite hängt stark von der Qualität und vom Durchmesser des Telefondrahts ab. Die Reichweite der Insys -SDSL-Router wurde in Feldversuchen an realen Leitungen verifiziert. Dabei kamen Telefondrähte mit 0,8 Millimeter Durchmesser (0,5 Quadratmillimeter) zum Einsatz, die bereits mehrfach repariert worden waren. Die Router der INSYS-SDSL-Baureihe verbinden lokale Netzwerke mit zwei parallelen SDSL-Kanälen mit bis zu 10,4 Mbit/s über Standardtelefondrähte. Mit den industrietauglichen Geräten zum paarweisen Einsatz lassen sich Ethernet-Geräte an abgelegenen Orten oder auch komplette Netze in ein Netzwerk integrieren. Über SDSL wer-den gleichzeitig Netzwerkdaten und serielle Daten (RS232) transportiert. Damit bieten die SDSL-Router von Insys icom schnellen Ersatz für serielle Standleitungen. Je nach Einsatzsituation können zwei Geräte eine Standleitung zur transparenten Netzwerkverbindung (Bridging, Ethernet-Extender) aufbauen oder zwei getrennte Netzsegmente als Router miteinander verbinden. Die Konfiguration erfolgt über eine Web-Oberfläche. Für die Erstinbetriebnahme steht eine Schnellstartseite zur Verfügung. Zur sicheren Datenübertragung bieten die Router eine eigene Firewall und VPN-Funktionalität. Die Adressverwaltung erfolgt über NAT und DHCP.

Die Geräte lassen sich mit dem Browser unkompliziert lokal oder remote konfigurieren. Die integrierte Sandbox in der Embedded-Linux-Umgebung ermöglicht es Anwendern, direkt auf dem Gerät Skripte und Programme zu starten sowie Daten zu sammeln und zu verarbeiten, ohne dass dadurch der Router in seiner Funktionalität beeinträchtigt wird. Die INSYS-SDSL-Router eignen sich ideal für Fernwartungslösungen in der Wasserversorgung, in der Vernetzung von Trafostationen und in SmartGrid-Anwendungen.