Bitte nicht a la Putin…

Editorial

Als es damals geschah, war ich persönlich viel näher dran als mir bewusst war: Einige Femen Aktivistinnen entblößten sich auf der Hannover Messe 2013 vor Wladimir Putin – der ja auch mal gern obenrum blankzieht – aus Protest gegen zweifelhafte Aktionen des russischen Potentaten und die Inhaftierung der Frauen von Pussy Riot.

31. März 2014

Vor einem Jahr war das nur eine Störung des offiziellen Protokolls beim Rundgang mit Frau Merkel und nicht mehr als eine Randnotiz. Man hätte denken können, es würde nicht schlimmer kommen, die Situation in Russland schien eigentlich stabil. Aber weit gefehlt - nach dem selbstgefälligen Supermanngehabe seiner eigenen Personality-Show in Sotschi greift der saubere Herr jetzt den Frieden in Europa und auf der Welt an. Es ist inständig zu hoffen, dass die Kuh glimpflich vom Eis gerät, aber angesichts der Truppenaufmärsche und internen Abspaltungsbestrebungen auf der Krim scheint das wohl zu viel Optimismus zu sein.

Vielmehr ist zu bemerken, dass sich eine immer rauere Gangart auch in Industrie und Maschinenbau zunehmend bemerkbar macht. Der Markt wird umkämpfter, und es wird akquiriert mit harten Bandagen. Da zählt häufig nur noch die Erweiterung des Machtbereichs, und alte Strukturen und Traditionen sowie die Menschen, die damit zusammenhängen, werden kaum beachtet: Sie verschwinden von heute auf morgen.

Möge die Hannover Messe 2014 neue Wege aufzeigen. Unter dem Schirm des Königreichs der Niederlande als Partnerland und im Zeichen der sanften Revolution von Industrie 4.0 scheinen solche Hoffnungen berechtigt. Auf jeden Fall giert unsere Berichterstattung vor der Messe samt Spezial Antriebstechnik nicht nach Expansion, obwohl sie wieder sehr umfangreich und mächtig ist. Alles ist friedlich in einem »Staat« vereint, denn diesmal haben wir auch unseren Sonderteil Mobile Power mit in die reguläre Ausgabe eingegliedert - ganz ohne Truppen...

»Der Maschinenbau soll fair bleiben, damit sich alte Strukturen erhalten können.«

Michael Kleine, Chefredakteur :K

Schreiben Sie mir Ihre Meinung:

Erschienen in Ausgabe: 02/2014