Breitbild-HMIs mit HD-Auflösung für komplexe Visualisierung

Bedien- und Beobachtungssysteme für den Ex-Bereich mit 24-Zoll-Display

18. Juni 2010

Die Produktserien Open HMI und Remote HMI erweitert R. Stahl HMI Systems als einer der ersten Hersteller um industrietaugliche und explosionsgeschützte Bedien- und Beobachtungssysteme mit 24-Zoll-Breitbild-Display. Die neuen großen Panel PCs und Remote-Bedienstationen bieten Full HD-Auflösung im 16:9-Format (1920 x 1080 Bildpunkte).

Open HMIs und Remote HMIs eignen sich für die Verwendung in den Zonen 1/21 und 2/22. Sie können sowohl als separate Stationen aufgestellt als auch als Einbaugeräte in Anlagen integriert werden. Gas- und Staubexplosionsschutz gewährleisten die Systeme gemäß ATEX-Klassifizierung II 2 (2)G Ex de mb ib [ib] [opis] IIC T4 bzw. II 2 D Ex tD A21 IP65 T90°C.

Vorteile bieten die viel breiteren Displays besonders für anspruchsvolle Visualisierungsaufgaben. Große Anzeigenflächen machen es möglich, komplexe Prozesse übersichtlicher und/oder detaillierter darzustellen. Außerdem lässt sich eine hohe Bildschirm-Auflösung gut dazu nutzen, neben der Prozessführung Wartungsparameter, Auftragsmanagementdaten und ähnliches sowie gegebenenfalls auch Überwachungsbilder von Kameras im Feld ständig im Blick zu behalten.

Der Wechsel zwischen unterschiedlichen Aufgaben beim Bedienen und Beobachten fällt an einem 24-Zoll-Breitbild-HMI leichter, weil gerade durch das breitere Format nun Platz für parallele Ansichten zur Verfügung steht, während auf bisher üblichen Systemen das Bild umgeschaltet werden musste.

Alle HMIs sind auch in der neuen Display-Größe standardmäßig mit Touchscreens ausgestattet, über den problemlos eine umfassende Anlagenbedienung möglich ist. Als optionales Zubehör stehen bei Bedarf separate Tastaturen und Zeigerinstrumente und zudem spezielle Eingabegeräte wie Mifare- oder Barcode-Leser zur Verfügung.