BricsCAD mit neuem CAD-Tool für den Anlagenbau

Mit Pipexpress bietet CAD-Schiffl ein einfach zu bedienendes CAD-Tool an, mit dem sich Anlagen in 3D planen lassen. Insgesamt sind über 5.000 Bauteile und dynamische Objekte in der Blockbibliothek enthalten.

14. Juni 2018

Das Tool basiert auf BricsCAD oder auf AutoCAD und bietet eine 100%ige Kompatibilität mit dem dwg-Datenformat. Die im Lieferumfang enthaltenen intelligenten Objekte vereinfachen die Anlagenplanung. Zu der 5.000 Bauteile umfassenden Blockbibliothek gehören Rohre, Bögen, Flansche, Dichtungen, Reduzierstücke, T-Stücke und vieles mehr aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Stahl, Edelstahl oder Kunststoff sowie eine riesige Auswahl an Armaturen.

Anlagen lassen sich mit Pipexpress direkt in 3D erstellen. Dabei helfen viele intelligente Funktionen. So wird etwa ein Rohrbogen, wenn er an der entsprechende Stelle platziert wird, sofort in der richtigen Orientierung eingefügt. Der Hauptvorteil, der mit diesen intelligenten Funktionen erzielt wird, ist eine Beschleunigung der Arbeit für den Anlagenplaner bzw. -konstrukteur. Im Vergleich zu ähnlichen Tools ist eine Planung bis zu achtmal so schnell realisiert.

Nach der 3D-Planung stehen dem Anwender verschiedene zusätzliche Funktionen zur Verfügung. So lassen sich etwa Stücklisten in Excel-Dateien exportieren oder über die integrierte GAEB-Schnittstelle ausgeben. Mit dem optional erhältlichen Schemamodul lässt sich aus einer 3D-Planung sehr einfach ein Anlagenschema erstellen. Der Anwender merkt stets, dass das Tool von Konstrukteuren für Konstrukteure entwickelt wurde. Bei Bedarf kann CAD-Schiffl auch kundenspezifische Anpassungen umsetzen.