Buchtipp „Simultaneous Engineering von integralen Blechbauweisen höherer Verzweigungsordnung von Thomas Rollmann

Ein Beitrag zur Integration von Konstruktion und Produktionsprozessplanung

17. April 2012

Innovationen im Bereich der Fertigungstechnologien erfordern die Entwicklung und Implementierung neuer leistungsfähiger Methoden, Denk- und Vorgehensweisen im Produktentstehungsprozess, nicht selten gar einen Paradigmenwechsel. Die neu entwickelten Fertigungstechnologien Spaltprofilieren und Spaltbiegen ermöglichen einerseits die produktionstechnische Erschließung eines neuartigen Spektrums an integral gefertigten Blechprodukten mit verzweigten Strukturen und besonderen charakteristischen Eigenschaften, andererseits erfordern sie eine ganzheitliche und durchgängige Unterstützung der Prozesskette der Produktentstehung mit rechnergestützten Methoden und Werkzeugen. Insbesondere im virtuellen Produktentstehungsprozess ergeben sich neue Fragestellungen, die von bestehenden Technologien und Methoden nicht ausreichend adressiert werden.

Im Rahmen der vorliegenden Dissertation wurden neue Methoden zur 3D-Gestaltmodellierung und Produktionsprozessplanung integraler Blechbauweisen entwickelt und zu einem integrierten Ansatz nach den Leitlinien des Simultaneous Engineering (SE) verknüpft. Dabei spielen die Featuretechnologie sowie die Integration von Produkt-, Prozess-, Planungs- und Ressourcenmodellen in einem Informationsmodell eine wichtige Rolle. In der Produktionsprozessplanung erwiesen sich die Konzepte der Graphentheorie als zielführend. Als wesentliches Ergebnis konnte insbesondere eine Methode, die einen neuen Sortieralgorithmus und eine Regelsystematik nutzt, zur Identifikation valider Produktionsreihenfolgen auf Basis feature-basierter Vorrangsfolgegraphen entwickelt werden.

Die Methode der Blechteilzwischenzustände ermöglicht eine iterative Optimierung auf visueller Ebene. Blechteilzwischenzustände wurden zudem als eine geeignete Synchronisationsmethode zwischen Konstruktions- und Produktionssicht identifiziert. Im Bereich der 3D-Gestaltmodellierung im CAD- und CAPP-Bereich ermöglichen neue Modellierungsfunktionen die Generierung der 3D-Modelle von Bauteilen und beliebigen Blechteilzwischenzuständen durch konsistente Topologie- und Geometriemanipulation der Boundary Representation (B Rep).

Als rechnergestütztes Werkzeug wurde das Assistenzsystem SimEnAss als integriertes CAD/CAPP-Werkzeug entwickelt und prototypisch implementiert. Verschiedene Funktionstests und Einsatzszenarien haben die Tragfähigkeit der vorgeschlagenen Methoden unter Einsatz des konzipierten Assistenzsystems erfolgreich nachgewiesen.

Shaker Verlag

290 Seiten

ISBN 978-3-8440-0786-2

€ 49,80