C-Serie von ifm

Induktive Ganzmetallsensoren

05. November 2008

Auf der SPS/IPC/DRIVES 2008 stellt ifm electronic erstmals die dritte Serie an Ganzmetallsensoren vor. Die C-Serie ist speziell für den Einsatz in der metallverarbeitenden Industrie konzipiert.

Beim einteiligen Gehäuse besteht sowohl das Gewinderohr als auch die Stirnfläche aus Edelstahl (V4A). Das Gehäusematerial und das neuartige Dichtungskonzept sorgen für einen optimalen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit wie Ölen oder Kühlschmiermitteln. Die Ganzmetallsensoren der C-Serie sind mit einer verstärkten aktiven Fläche ausgestattet. Dadurch hält die Stirnfläche des Sensors mechanischen Beanspruchungen wie Schlägen um ein Vielfaches häufiger stand als ein Sensor mit Kunststofffläche. Bestandene Vibrations-, Schock-, Schlag- und Coolant-Tests bestätigen zudem den Einsatz in rauer Umgebung.

Die Sensoren sind in den Standardbauformen M12, M18 und M30 erhältlich und für eine Umgebungstemperatur von -25 bis 70 °C ausgelegt. Die ölresistente Steckverbindung ecolink EVC und die Ganzmetall-sensoren der C-Serie bilden für die Werkzeugmaschinenindustrie ein optimal abgestimmtes System von Sensor und Stecker. Neben der C-Serie, bietet die ifm electronic auch Ganzmetallsensoren, die speziell auf den Schweißbereich (R-Serie) und den Hygiene- und Nassbereich (T-Serie) angepasst sind.