CADdoctor: Know-how-schützen durch Außenhülle für 3D-Modelle

Die mit CADdoctor erzeugte Hüllgeometrie lässt von einem 3D-Modell nicht mehr als die Außenwand - seine Hülle - sichtbar bleiben. Das gesamte Innenleben wird automatisch entfernt. Mit solchen Solids erhalten Außenstehende nur die Informationen, die sie auch tatsächlich benötigen.

23. November 2015

Selbst aus einer komplexen Baugruppe erstellt CADdoctor von Elysium eine hochwertige Hüllgeometrie, die später fehlerfrei weiterverarbeitet werden kann. Das ermöglicht es Unternehmen, ihren Zulieferern und Partnern genau die Informationen zu liefern, die diese benötigen - aber nicht mehr. Das Know-how, alle sensiblen Informationen und Details bleiben Außenstehenden verborgen. Gleichzeitig verringert sich die Datenmenge der CAD-Modelle um bis zu 90 Prozent.

CADdoctor erzeugt schnell und sicher Außenhüllen als Volumenkörper, wo frühere Technologien versagten. Häufig werden diese zur Erstellung von Störkonturen oder als vereinfachtes Modell für Digital Mock-Up (DMU) eingesetzt.

Neben der Funktion für Außenhüllen, ist CADdoctor ein hochwertiger Konverter mit automatischer Datenreparatur. Weitere Features wie Geometrievereinfachung und -vergleich machen die Software zu einem zuverlässigen Allround-Tool, das Zeit und damit Kosten spart.

CADdoctor ist ausgestattet mit Schnittstellen für CATIA, NX, I-DEAS, Creo, Pro/Engineer, Parasolid, JT, ACIS, STEP und IGES.