CAE wächst konstant

Die Marktanalysten von Technavio sehen beim CAE-Markt für VARs bis 2020 ein jährliches Wachstum von über 11 Prozent voraus. Die Elektrifizierung des Autos ist nach Beobachtung von Technavio eine der treibenden Kräfte des Markts.

27. Oktober 2016

Auch die nächsten Jahre geht es mit dem CAE-Markt weiterhin aufwärts, so die Prognose der Londoner Technavio aus Anlass der Vorstellung ((http://www.technavio.com/report/global-product-lifecycle-management-global-computer-aided-engineering-market-value-added )) eines neuen Marktberichts. Bis 2020 soll das Wachstum über 11 Prozent betragen aus Sicht von Wiederverkäufern (VARs). Deren Rolle sieht man bei Technavio darin, dass sie eine Brücke schaffen zwischen den Herstellern und den Nutzen und die Kunden bei der Wahl der bestgeeigneten Software unterstützen.

Als großen Trend für die nächsten vier Jahre erwartet Technavio die verstärkte Nutzung von CFD für die Akkuentwicklung. Weil geeignete Temperaturen die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit von Akkus verbessern, wird CFD für die Entwicklung von Luftkühlung für Akkus genutzt. CFD kann auch bei kosteneffizienter Entwicklung helfen sowie bei der Analyse thermischer Bedingungen einschließlich Wärmeverteilung und Durchschnittstemperaturen in Akkus.

Die wichtigsten CAE-Anbieter sind aus Sicht von Technavio

• Ansys

• CD-Adapco (inzwischen Siemens PLM)

• Dassault Systèmes

• Mentor Graphics

• OpenCFD

• PTC

• Siemens PLM Software

Nach Erwartung von Technavio sollte das Wachstumspotenzial des Marktes weitere Anbieter zum Markteintritt veranlassen, was unter den vorhandenen Anbietern zu verstärktem Wettbewerb führt. Dieser verstärkte Wettbewerb soll zu einer fortschreitenden Marktbereinigung führen, in deren Verlauf kleine Unternehmen von größeren übernommen werden. Der komplette Marktbericht (( http://www.technavio.com/report/global-enterprise-application-global-cfd-market-2016-2020 )) ist bei Technavio zum Preis von 2500 USD bestellbar. Er enthält unter andrem eine detaillierte Analyse für die Regionen Amerika, Asien-Pazifik sowie EMEA.