CANopen Convergence Day am 30. Juni

Aktuelle und zukünftige Anwendungen mit CANopen

27. Mai 2010

Am 30. Juni findet in Lyon der „CANopen Convergence Day“ statt, bei dem Mitglieder und Vertreter verschiedener Organisationen bzw. Unternehmen, darunter CiA, EPSG, Cyberio, B&R, UXP, Step, Sprinte und Osean, in einer Reihe von Vorträgen aktuelle und zukünftige Anwendungen mit CANopen vorstellen. Seit CANopen 1993 in der Automobilindustrie eingeführt wurde, hat sich das Anwendungsprotokoll immer neue Einsatzbereiche erschlossen. Heute gibt es keinen Industriebereich mehr, in dem das offene, herstellerunabhängige Anwendungsprotokoll nicht zum Einsatz kommt.

Der „CANopen Convergence Day“ gibt allen Interessierten eine einmalige Gelegenheit, sich ein Bild vom aktuellen Stand und den zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des erfolgreichen Anwendungsprotokolls zu machen. Stephane Potier (B&R) wird in seinem Vortrag die Open-Source-Lösungen openPOWERLINK und openSAFETY, das weltweit erste offene und busunabhängige Safety-Protokoll, vorstellen. POWERLINK wird auch als „CANopen over Ethernet“ bezeichnet, da es die CANopen-Mechanismen vollständig integriert. Mit einer Bandbreite von 100 MB und nahezu unbegrenzten zulässigen Leitungslängen stellt es für Anwen-dungen mit großer räumlicher Ausdehnung und hohem Datenaufkommen eine sinnvolle Lösung dar. Mehr Informationen zum „CANopen Convergence Day“-Programm, zum Veranstaltungsort und zur Anfahrt sowie ein Anmeldeformular für die kostenfreie Registrierung finden Interessierte unter www.canopen-convergence.org.