Catia an HTL

Dassault Systèmes spendiert österreichischem Bildungsministerium 1000 Lizenzen

20. November 2014

Die renommierte Höhere technische Bundeslehranstalt Steyr, kurz HTL Steyr, verwendet in der Ausbildung im Fachbereich Maschinenbau und Fahrzeugtechnik Catia V6 von Dassault Systèmes. Damit gehört die HTL Steyr zu den Hochschulen, die von den 1000 Catia-Lizenzen profitieren, die Dassault Systèmes dem österreichischen Bildungsministerium zur Verfügung gestellt hat. Ziel ist es, den Schülern und Schülerinnen frühzeitig ein in der Industrie weit verbreitetes CAD-System für die digitale Produktentwicklung zugänglich zu machen, um damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen und für geschulten Nachwuchs für die Industrie zu sorgen.

Die Aktualisierung von einer älteren Version auf Catia 6 war für Prof. Dipl.-Ing. Alfred Benedetto von der HTL Steyr ein logisches Schritt: "Wir setzen bereits seit einigen Jahren Catia in der Lehre ein, um unsere Auszubildenden optimal auf ihre spätere berufliche Laufbahn vorzubereiten. Wir sind eine sehr industrienahe Lehranstalt und beobachten die Programmwünsche in Stellenausschreibungen von Unternehmen in unserer Region. Catia wird unter anderem in der Automobilindustrie gefordert, daher ist es für uns selbstverständlich, diese CAD-Software in den Lehrplan zu integrieren."

Die Beratung und Implementierung sowie den Support für die Software führt der autorisierte Dassault-Systèmes-Vertriebspartner EBM GmbH durchgeführt.