CE-Kennzeichnung eigener Produkte

Pilz vom TÜV Süd nach Anhang X der Maschinenrichtlinie zertifiziert

26. Mai 2010

Als eines von wenigen Unternehmen auf dem Markt ist Pilz ab sofort berechtigt, für seine Produkte, die unter Anhang IV der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG fallen, die CE-Kennzeichnung selbst vorzunehmen. Der TÜV Süd hat dafür das Qualitätsmanagementsystem des Unternehmens nach Anhang X der Maschinenrichtlinie zertifiziert. Damit unterstreicht Pilz einmal mehr seine Kompetenz als führendes Unternehmen in der Sicherheitstechnik.

In der Maschinenrichtlinie sind in Anhang X die Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem von Unternehmen beschrieben. Hersteller von Komponenten für die Maschinensicherheit die unter Anhang IV fallen, können die Konformitätsverfahren selbst durchführen ohne ein dritte Stelle hinzuziehen zu müssen.

Voraussetzung ist ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem, das gemäß Anhang X der Maschinenrichtlinie durch eine dafür zugelassene Stelle zertifiziert ist. Dieses bezieht neben Bau, Endabnahme und Prüfung auch die Konstruktion und Entwicklung der Produkte ein und geht damit weit über die üblichen Anforderungen der DIN EN ISO 9001 hinaus.

Der TÜV Süd hat das Qualitätsmanagementsystem von Pilz inklusive aller Entwicklungs- und Produktionsprozesse geprüft und im April 2010 zertifiziert.

Das Zertifikat umfasst insbesondere folgende Produktgruppen von Pilz: Schutzeinrichtungen zur Personendetektion, kraftbetriebene, bewegliche trennende Schutzeinrichtungen mit Verriegelungen für Maschinen sowie Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen.