Cenit tätigt Wachstumsakquisition in die Zukunft

Übernahme der Business Intelligence- und Performance Management-Beratung conunit

08. Juli 2010

Die Cenit AG vollzieht die angekündigte Unternehmensakquisition. Der Vorstand der Cenit AG hat heute eine Übernahmevereinbarung mit der conunit GmbH getroffen. Cenit ist seit Jahren erfolgreich im Markt für Enterprise Information Management (EIM) tätig und hat sich zu einem wichtigen strategischen Partner für seine Kunden und IBM entwickelt.

Nun erweitert Cenit ihre Fach- und Software-Expertise mit der Übernahme des Management- und Technologie-Beratungsunternehmens conunit, um ihr Service-Portfolio um den zukunftsträchtigen Bereich „Business Intelligence und Analytics“ zu erweitern.

„Uns war es wichtig, unser angestammtes Geschäft des Geschäftsbereiches EIM sinnvoll zu ergänzen und dabei ein wichtiges Zukunftsthema aufzunehmen. Der Markt für Business-Intelligence-Technologien und entsprechende Beratungsleistungen wächst rasant.

So gehen beispielsweise die Analysten von Datamonitor davon aus, dass die Einnahmen allein bei den BI-Lizenzen bis 2012 auf 7,9 Milliarden € weltweit steigen werden. Mit dieser Akquisition können wir neben dem Beratungsgeschäft auch den Anteil der Software- und Wartungserlöse der Cenit nachhaltig erhöhen“, erklärt Cenit-Vorstand Kurt Bengel die Akquisition.

Finanzvorstand und Sprecher des Vorstands Christian Pusch ergänzt: „Wichtig war für uns ebenso, dass die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter Roman Schäfer und Jörg Uwer, die vor sechs Jahren die Gesellschaft gegründet haben, das Geschäft weiterhin führen und ausbauen werden. Die conunit passt hinsichtlich ihrer Unternehmensführung und Bilanzstruktur exzellent zu uns. Zudem ist das Unternehmen in seinem Markt hervorragend etabliert und das Know-how der conunit-Mitarbeiter in diesem Umfeld sehr ausgeprägt und begehrt.“