Cloud-PLM im Schnelldurchgang

Ist Cloud-PLM ein ein kurzlebiger Hype oder ein langfristiger Trend? Anhand eines kompakten eBooks von CIMdata können Interessierte einen Überblick über das Thema gewinnen.

29. Mai 2017

Die auf PLM spezialisierten Marktforscher von CIMdata haben gerade ein kostenloses eBook (Account erforderlich) veröffentlicht, in dem sie die Grundlagen von cloudbasiertem PLM darstellen. Das eBook ist der Einstieg in eine kommende Serie von Veröffentlichungen, in dem CIMdata das Thema umfassend darstellen will. Die PLM-Spezialisten in den USA befassen sich in dem eBook mit der dort so genannten Kategorie "Collaborative Product Definition Management" (cPDm) – also Daten- und Prozessmanagement in Abgrenzung zu den Autorensystemen wie Mechanik- oder Elektrik-CAD und Simulation. Das eBook wurde gesponsert von PTC.

Für 2016 taxiert CIMdata diesen Markt auf 5,7 Mrd. USD, ein Plus von 6,5 Prozent gegenüber 2015. Bisher ist nur ein kleiner Teil dieser Anwendungen cloudbasiert, aber es ist zu erwarten, dass dieser Anteil in den nächsten Jahren steigen wird, da der Markt für Cloud-Computing derzeit schnell wächst, wie CIMdata belegt. Den Begriff Cloud vertieft CIMdata durch die Unterscheidung nach vier Dimensionen: Servicemodelle (Hardware, Betriebssysteme/Virtualisierung, Komplettsysteme), Architekturen (ein oder mehrere Nutzer pro Server), Angebotsform (öffentliche oder private Cloud und Varianten) sowie Preismodelle. 

Für die Studie wurden Kunden und Interessenten von PTC und anderen Cloudanbietern befragt. Die befragten Mitarbeiter der Unternehmen nennen diese Hauptgründe für Cloud-PLM:

1. schnellere Verfügbarkeit

2. Skalierbarkeit nach Bedarf

3. einfaches Management

4. geringerer Investitionsaufwand

5. niedrigere Anlaufkosten

Den Hauptvorteil von Cloud-PLM sieht man bei CIMdata in der Skalierbarkeit. Dadurch können größere Unternehmen kurzfristig zusätzliche Ressourcen nutzen oder freigeben. Es können aber auch kleinere Unternehmen mit Systemen arbeiten, die sonst nicht finanzierbar wären. Zudem kann je nach Anbieter die Möglichkeit bestehen, zusätzliche Features wie ein Dashboard zu nutzen.

Als wichtigste Bedenken gegen Cloud-PLM wurden folgende Punkte genannt:

1. Integration zwischen Cloud-PLM und Unternehmens-IT

2. Sicherheitsrisiken

3. keine unternehmensspezifische Anpassung

4. Bedenken hinsichtlich Performance

5. schwieriges Management von lokaler IT mit hybrider Cloud

6. Lock-in-Effekt für die Daten

Nach Auffassung von CIMdata ist die Frage nicht, ob die Cloud Teil einer PLM-Strategie sein sollte, sondern wie. Dafür skizziert CIMdata einige Möglichkeiten.