Cluster Mechatronik & Automation e.V. hat neuen Vorstand

Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke einstimmig in den Clustervorstand gewählt worden.

05. April 2013

Seit Ende März ist es amtlich: Der Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit Sitz in Augsburg hat ein neues Vorstandsmitglied: Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke vom Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (kurz FAPS) der Universität Erlangen-Nürnberg ist von der Mitgliederversammlung einstimmig in den Clustervorstand gewählt worden. Damit tritt Prof. Franke die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Klaus Feldmann an, der seit Beginn der Clusteroffensive 2005 hier als Vorstand tätig war. Der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Martin Zeil, hat Prof. Franke auch in die Nachfolge Prof. Feldmanns als Clustersprecher berufen.

Die weiteren Mitglieder im Vorstand sind in ihren Ämtern bestätigt worden: Entsprechend ist Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart, Leiter des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) an der TU München wieder Vorstandsvorsitzender und Clustersprecher. Prof. Dr.-Ing. Manfred Hirt, Honorarprofessor der Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG) der Technischen Universität München in Augsburg sowie Gründungsmitglied Prof. Dr. Hans-Eberhard Schurk von der Hochschule Augsburg. Eine Amtsperiode dauert jeweils zwei Jahre.

„Professor Franke verfügt über jahrzehntelange vielfältige Erfahrung in der Wirtschaft und ist damit die ideale Besetzung für dieses Amt“ so Clustergeschäftsführer Heiko Bartschat. „Unser Netzwerk lebt und definiert sich durch den fruchtbaren Austausch zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen, der nachhaltige Innovation erst ermöglicht“, so Heiko Bartschat weiter.

Nach dem Studium der Fertigungstechnik und Promotion arbeitete Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke u.a. für die Robert Bosch GmbH, wo er beispielsweise internationale Unternehmenstransaktionen, insbesondere in Japan, verantwortete. Als Mitglied der Geschäftsleitung war er bei der ZF Lenksysteme GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen zwischen Bosch und der ZF AG, für den Geschäftsbereich hydraulischer und elektrohydraulischer Servo-Units verantwortlich. Aus Shanghai und Herzogenaurach führte er die Bereiche Markt und Engineering der Schaeffler Gruppe in der Region Asien. Zuletzt war er Vorsitzender der Geschäftsführung bei ABM Greiffenberger, einem mittelständischen Hersteller elektrischer Antriebssysteme, u.a. für mobile Anwendungen. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die Entwicklung und Montage mechatronischer Systeme sowie die Produktion elektronischer Produkte. An seinem Lehrstuhl hat Prof. Franke unter anderem das Forschungsgebiet „Fertigung elektrischer Antriebe“ konsequent ausgebaut.

Der Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit Sitz in Augsburg ist ein überregional und zunehmend international aktives Netzwerk mit derzeit 117 Vereinsmitgliedern und mehr als 300 Akteuren, darunter weltweit agierende Unternehmen, mittelständische und kleine Technologieunternehmen sowie Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie hier