Contrinex mit Neuheiten auf der SPS/IPC/DRIVES

Sicherheits-Lichtschranken und die kleinsten Sensoren der Welt

16. November 2010

Im Mittelpunkt des Messeauftritts des Schweizer Sensorikspezialisten Contrinex auf der SPS/IPC/Drives stehen in diesem Jahr Sicherheits-Lichtvorhänge, Miniatursensoren sowie schreib- und lesbare RFID-Transponder. So präsentiert das Unternehmen unter anderem die Lichtvorhänge und -schranken der Baureihe Safetinex für die Sicherheitskategorie 4 in reinigungsfreundlicher Schutzart IP 69K. Im Unterschied zu marktüblichen Lösungen bieten die Lichtschranken diese Schutzart ohne separate Kunststoffverkleidung, was den Installations- und Wartungsaufwand erheblich reduziert.

Ein anderes Highlight sind die weltweit kleinsten induktiven Näherungsschalter mit vollständig integrierter Auswertelektronik. Die Sensoren mit einem Durchmesser von drei Millimetern bieten einen eingebauten Kurzschluss- und Überlastungsschutz sowie eine LED-Statusanzeige. Die induktiven Näherungsschalter im Edelstahlgehäuse erfüllen die Schutzart IP 67.

Aus dem Bereich der niederfrequenten RFID-Technologie (125 kHz) zeigen die Schweizer unter anderem schreib- und lesbare Transponder aus Edelstahl für den Einsatz unter schwierigsten Umgebungsbedingungen. Obwohl die Komponenten inklusive der aktiven Flächen metallummantelt sind, sind ihre Schreib-/Leseabstände vergleichbar mit denen herkömmlicher Geräte aus Kunststoff. Im Gegensatz zu diesen sind die Ganzmetalldatenträger vollbündig in Metall einbaubar. Das schützt die Komponenten zusätzlich vor mechanischer Beschädigung und garantiert eine problemlose Datenübertragung auch in metallischem Umfeld.