Däumlinge mit hoher Präzision

Neue Miniatur-Eingabegeräte von Megatron

10. März 2011

Neu im Programm von Megatron sind zwei kleine Joysticks zum Einbau in Panels oder als zusätzliche Achse in Steuergriffe. Die Serien TRY13 und TRY14 ermöglichen Steuerfunktionen mit hoher Präzision und bieten dank berührungsloser Sensortechnologie lange Lebensdauer sowie vielseitige Verwendungsmöglichkeiten aufgrund hoher Schutzarten.

Das Daumenrad TRY13 ist eine besonders ergonomische Lösung für die Bewegung einer Achse. Es zeichnet sich durch sein feinfühliges Ansprechverhalten aus und ist so für sensible Prozesse in der Motorsteuerung oder der Videotechnik geeignet. Die intuitive Bedienung wird durch eine Federrückstellung noch erleichtert und verfeinert. Seine Einbautiefe von 22,5 mm erlaubt die Verwendung als zusätzliche Achse in großen Steuerknüppeln, etwa dem TRY81 von Megatron oder den Einbau in flache Bedienpanels für einzelne Funktionen. Zur Anpassung an das Maschinendesign stehen die Räder in den Farben Schwarz, Grau, Rot oder Blau zur Verfügung.

Ebenfalls mit dem Daumen intuitiv zu bedienen und wahlweise für eine oder zwei Achsen ist der Miniaturjoystick TRY14. Er bietet mehrere Varianten als Ausgangssignale, z. B. duale, optional auch redundante Signale sowie einen PWM-Ausgang. Zur Betätigung ist lediglich eine Kraft von etwa 3 N erforderlich, was die komfortable, ermüdungsfreie Bedienung auch in Handgriffen, Schwenkarmen und Fernsteuerungen zulässt. Hierzu dient auch die Federrückstellung in die Ausgangsposition. Je nach geplantem Verwendungszweck stehen drei Knüppelformen zur Auswahl. Der nur gut 18 g leichte Joystick hält mehr als eine Million Schaltspiele aus und widersteht

dank der Schutzart IP 68 oder sogar IP 69K auch hohen Belastungen durch Staub und/oder Feuchtigkeit. Durch Montagemöglichkeiten von oben oder unten sowie eine Ausführung ohne Montageflansch ist der neue Joystick flexibel in vielen Anwendungen einsetzbar.