Das Kabel für den Sound

Mit der Heluevent Hybrid bietet Helukabel ein neues Kabel für den Bereich Medientechnik an. Das Kabel kombiniert Bild-, Ton- und Stromübertragung und ist gleichzeitig hochflexibel.

23. Februar 2016

Die Heluevent Hybrid von Helukabel dient vor allem der Verkabelung von Schnitt- und Mischpulten oder von Kameras mit mehreren Ausgängen. Sie kann in Studios, auf der Bühne oder in der Gebäude- und Sicherheitstechnik eingesetzt werden.

Helukabel entwickelte die Hybridleitung im fränkischen Werk Windsbach speziell für das ZDF. Sie enthält vier Leitungen: Zwei Helucat 200-Leitungen, zuständig für die Datenübertragung, eine JZ 500-Steuerleitung, die die Stromversorgung übernimmt, und eine Koax 75 OHM 1.0/4.6-Leitung für das Videosignal.

Die Herausforderung für die Konstrukteure aus Windsbach war die gewünschte hohe Flexibilität, die bei Hybridkabeln schwer zu realisieren ist. Durch mehrere Tests in den Prüfzentren von Helukabel gelang es schließlich, die optimale chemische Zusammensetzung zu finden, die das Kabel hochflexibel macht.

Die Heluevent Hybrid ist halogenfrei sowie flammwidrig und kann somit in Gebäuden verlegt werden. Durch spezielle Mantelmaterialien ist die Leitung auch für den Einsatz im Freien geeignet. Sie ist zudem beständig gegen Sauerstoff, UV und Mikroben.

Mehr Infos bei Udo.Braun@helukabel.de