Das Netz im Griff

Varimeter überwacht Einspeisung regenerativer Energien

20. Mai 2011

Bei der Einspeisung von Strom in das öffentliche Netz ist bei Anlagen >30 kVA eine zusätzliche Spannungs- und Frequenzüberwachung bei Eigenerzeugeranlagen, wie Photovoltaik, BHKWs, Wind- und Wasserkraftanlagen, Pflicht.

Der Varimeter RP 9800 von Dold bietet eine optimale Netzüberwachung bei der Energieeinspeisung.

Das 3-phasige Gerät überwacht zuverlässig die Spannung und Frequenz in Drehstrom -Netzen und schaltet bei schlechter Netzqualität zwei separate Ausgangsrelais. Spannungs- und Frequenzfehler können damit differenziert gemeldet und das fehlerhafte Netz abgeschaltet werden. Der VARIMETER ist konform zur VDEW-Richtlinie und angelehnt an die V VDE 0126-1-1. In Kombination mit einem entsprechenden Schütz wird die in der BDEW- Richtlinie geforderte Abschaltzeit von 100 ms erreicht.

Ebenso überwacht das Gerät den in den Richtlinien geforderten 10 Minuten- Mittelwert.

Der Varimeter zeichnet sich auch durch seine leichte und gut sichtbare Geräteeinstellung aus. Diese lässt sich durch eine plombierbare Abdeckhaube gegen Manipulation sichern. Zusätzlich sorgen mehrere LEDs für eine permanente Anzeige des Anlagenzustands.

Das Gerät ist wahlweise mit oder ohne Nullleiter erhältlich. Im Auslieferungszustand sind die Ansprechwerte gemäß v VDE 0126 1-1 voreingestellt. Damit ist eine sofortige Einsatzbereitschaft gewährleistet.