Dassault Aviation baut 3D Experience-Plattform weiter aus

Flugzeugbauer Dassault Aviation nutzt künftig sechs Branchenlösungen von Dassault Systèmes, um die Entwicklung von Flugzeugen umfassend steuern und Geschäftsprozesse besser zu integrieren.

08. August 2019
Dassault Aviation baut 3D Experience-Plattform weiter aus
Dassault Aviation nutzt 3D Experience für Konstruktion, Entwicklung und Produktion neuer Flugzeuge. (Bild: Dassault Aviation)

Auf der 3D Experience Plattform wird der französische Hersteller von Geschäftsreise- und Militärjets eine Reihe von Branchenlösungen nutzen, darunter »Winning Concept«, »Program Excellence«, »Co-Design to Target«, »Ready for Rate«, »Build to Operate« und »Keep Them Operating«. Die Plattform vereint Anwendungen für 3D-Konstruktion, Analyse, Simulation und Data Intelligence in einer digitalen Umgebung, zu der alle Abteilungen von Dassault Aviation Zugang haben – vom Konzeptentwurf bis hin zur Wartung. Das erleichtert Mitarbeitern nicht nur vorhandenes Wissen wieder zu verwenden und Best Practices einzusetzen, sondern auch die Zusammenarbeit im Unternehmen und mit Industriepartnern und Subunternehmern.

Dassault Aviation plant mithilfe der 3D Experience Plattform auch eine Erweiterung der Falcon-Serie. Der Geschäftsjet ist seit 50 Jahren einer der Marktführer im Segment der Langstreckenflugzeuge mit geräumiger Kabine. Mehr als 2.100 Falcons sind in 90 Ländern im Einsatz. Die Flugzeuge der nächsten Generation bauen auf den Vorzügen der bestehenden Produktpalette auf. Dazu zählen niedriger Kraftstoffverbrauch, niedrige CO2-Emissionen, hoher Komfort und große Reichweite, mit dem auf ein breites Anforderungsspektrum eingezahlt wird.