Dassault Aviation unterstützt seine Geschäftsbereiche mit der 3D-Ecperience-Plattform

Die Dassault Aviation Gruppe wird die 3D-Experience-Plattform implementieren. Ein Kooperationsvertrag zwischen dem Unternehmen und Dassault Systèmes wurde Anfang Juni geschlossen.

28. Juni 2018

Dieser Vertrag läuft über mehrere Jahre und umfasst die Ablösung der zivilen und militärischen Flugzeugprogramme von Dassault Aviation durch die Plattform für alle PLM-Lösungen (Product Lifecycle Management). Mit dieser Kooperation behauptet Dassault Aviation weiter seine Führungsposition im Bereich der digitalen Industrieprozesse, in dem die Gruppe seit über 30 Jahren Vorreiter ist. Dieser Ansatz ist Teil des Transformationsplans des Unternehmens, um die Abläufe im Bereich der Produkt- und Servicezyklen, Qualität und Kosten weiter zu verbessern. Die 3D-Experience-Plattform wird das Unternehmen in die Lage versetzen, auf anstehende Herausforderungen wie die Erweiterung der Geschäftsreiseflugzeuge der Falcon-Reihe, die Weiterentwicklung des Rafale-Kampfjets, die kooperative Entwicklung des zukünftigen Kampfflugzeugs und der Male-Beobachtungsdrohne zu reagieren. Dieser Kooperationsvertrag unterstreicht die kontinuierliche Innovationskultur von Dassault Aviation. Eine dieser Innovationen war die Software Catia, die zunächst zur Entstehung des virtuellen Modellprozesses geführt hat und dann den digitalen Kooperationsprozess zwischen Industriepartnern zur internationalen Zusammenarbeit möglich gemacht hat.