Dassault Systèmes und BHP wollen den Bergbau digitalisieren

Dassault Systèmes und der Rohstoffkonzern BHP sind eine langfristige strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel ist es, im Bergbau Mehrwerte durch digitale Technologien zu schaffen, die bereits in anderen Branchen erfolgreich zum Einsatz kommen.

02. Mai 2019
Dassault Systèmes und BHP wollen den Bergbau digitalisieren
Bernard Charlès, Vice Chairman und CEO von Dassault Systèmes. (Bild: Dassault Systèmes)

Beide Unternehmen wollen ihre Erfahrungen und Fähigkeiten kombinieren und so die Mehrwerte digitaler Technologien auch die Bereiche Geowissenschaften und Ressourcen-Engineering tragen. Die Partnerschaft soll dabei ein neues Verständnis der Potenziale von Rohstoffen sowie des operativen Geschäfts schaffen. Das Engagement beider Unternehmen für die Themen Sicherheit und Nachhaltigkeit bildet hierfür die Basis. »BHP und Dassault Systèmes teilen dieselbe Vision und Zielsetzung für den Bergbau des 21. Jahrhunderts«, sagt Bernard Charlès, Vice Chairman und CEO von Dassault Systèmes. »Werden alle Betriebsabläufe von der Planung bis zur Nutzung digitalisiert, liefert unsere 3DExperience Plattform als kollaborative Innovationsumgebung zur ganzheitlichen Optimierung die Erfahrung eines digitalen Zwillings der End-to-End-Prozesse. Dieser Transformationsansatz ermöglicht Flexibilität am Markt, eine verbesserte Vorhersagbarkeit, Innovationen für nachhaltigen Bergbau und signifikante Kostensenkungen während des gesamten Lebenszyklus. Darüber hinaus ergibt sich daraus eine nachgewiesene Erfolgsbilanz, die bereits heute die Fertigungsindustrie verändert«.