Dassault Systèmes wird Europäische Gesellschaft

Änderung der Rechtsform in Aktiengesellschaft nach EU-Recht (Societas Europaea)

02. Juli 2015

Seit Mitte Juni führt Dassault Systèmes die Rechtsform Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, Abk. SE), das heißt eine Aktiengesellschaft nach EU-Recht. Diese Änderung wurde beschlossen auf der Hauptversammlung am 28. Mai 2015. Laut Dassault Systèmes soll diese Umfirmierung ausdrücken, dass sich das Unternehmen zu einem international führenden Anbieter entwickelt hat, und dass die Aktivitäten und Mitarbeiter auf viele europäische Länder verteilt sind. Durch die Rechtsform Europäische Gesellschaft hat Dassault Systèmes eine einheitliche Gesellschaftsform in allen Ländern der Europäischen Union.

"Die Europäische Union zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Vielfalt aus. Eine Unternehmensidentität, die diese Dimensionen vereint, wird die Wirtschaft dabei unterstützen, Europa weltweit mehr Einfluss in Bezug auf Lebensqualität, Zukunftsfähigkeit und Präzision zu verleihen", sagte Bernard Charlès, Präsident und CEO, Dassault Systèmes. "Mit der Änderung der Rechtsform in eine Europäische Gesellschaft beweisen die Gesellschafter und Mitarbeiter von Dassault Systèmes, dass sie entschlossen sind, gemeinsam eine aussichtsreiche Zukunft zu gestalten und eine europäische Erfolgsgeschichte zu begründen."