Daten der Elektrokonstruktion im Griff

Erste EDM-Software für natives Datenformat vom Zuken verfügbar

15. Dezember 2013

Zuken hat mit " E3.EDM" eine Software für Daten- und Prozess-Management in der Elektro-Konstruktion vorgestellt, die für die Verwaltung von Konstruktionsdaten der E-CAD-Software E3.Series im nativen Format vorgesehen ist. Die Software basiert auf der E.Series von Zuken sowie auf der CIM Database von Contact Software. E3.EDM kann die Konstruktionsdaten von Kabelbäumen, Schaltschränken und Fluid-Designs aufnehmen und die Abläufe hinsichtlich Freigaben, Änderungen etc. abbilden.

Aus der Sicht des Ingenieurs stellen sich die Datenmanagement-Funktionen von E3.EDM als Erweiterung der bestehenden Entwicklungsumgebung E3.Series dar. Durch die Abbildung des E3.Series-Datenmodells erfolgt die Verwaltung von Konstruktionen auf Blatt- und Device-Ebene und nicht nach den Vorgaben des PDM/PLM-Systems. Zugleich soll der Konstrukteur jedoch erkennen können, welche Konstruktionselemente in welchem Entwicklungsprojekt Verwendung finden.

E3.EDM wird von der Zuken Contact GmbH & Co. KG entwickelt, einem Joint Venture von Zuken und Contact Software. Die erste Version soll im Laufe des Dezember 2013 verfügbar sein.