DDW-221 und DDW-222

Ethernet-Extender von Westermo

14. August 2008

DDW-221 und DDW-222 ergänzen Westermo’s Wolverine-Serie von Ethernet-Extendern. Sie bieten dieselben Merkmale wie ihr Vorgänger, der DDW-220, und unterstützen zusätzlich serielle Schnittstellen und redundante Ringe.

Bei beiden Geräten kann das redundante Protokoll entweder auf der SHDSL-Schnittstelle oder auf dem eingebauten Ethernet-Switch verwendet werden. Sie verwenden Westermo’s einzigartige FRNT-Technologie (Fast Recovery of Network Topology), welche das schnellste Protokoll auf dem Markt bietet, um ein Netz bei einem Verbindungs- oder Hardwareausfall wieder zu konfigurieren.

Darüber hinaus verfügt der DDW-222 über einen seriellen RS232-Adapter und eine virtuelle 10-Port-Verbindungssoftware, die den Com-Port mit einer IP-Adresse verbindet. Sowohl DDW-221 als auch DDW-222 profitieren von den fortschrittlichen Eigenschaften und Funktionen des DDW-220. Der Westermo DDW-220 ist ein Ethernet-Extender, der mit einem 4-Port-Ethernet-Switch erweitert wurde. Er erlaubt es, mit dieser Einheit komplette Ethernet-Systeme aufzubauen. Vorhandene Twistet-Pair-Kabel können damit zum Aufbau einer Hochgeschwindigkeits-Verbindung zwischen zwei Ethernet-Segmenten genutzt werden. Mit Übertragungsraten bis zu 5,7 Mbit/s und mit einer Übertragungsreichweite bis zu 10 km bei niedrigeren Datenraten, ist dies eine einfach zu installierende Alternative zu Glasfaser- oder Funkverbindungen.