Dehn auf der Intersolar 2012

Das Unternehmen präsentierte von 13. - 15. Juni 2012 auf der Intersolar in München (Halle B6 Stand 270) zahlreiche Neuheiten zum Schutz von Photovoltaik-Anlagen.

11. Juni 2012

Als Hersteller von Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Systeme setzt Dehn seit über zwei Jahrzehnten weltweit Trends in diesem Bereich. Ob Kilo- oder Megawattanlage, Dehn schützt weltweit Investitionen gegen Störungen, hervorgerufen durch Blitzströme und Überspannungen.

Der weltweit eingesetzte Überspannungsschutz für den DC-Stromkreis DEHNguard® M YPV SCI mit einzigartiger SCI-Technologie ist jetzt sogar bis 1500 V erhältlich. Damit stehen nun Schutzgeräte für Systemspannungen von 150 V, 600 V, 1000 V, 1200 V und 1500 V zur Verfügung, die nahezu jeden Anwendungsfall abdecken, da sie ideal auf die Systemspannung abgestimmt sind. Neben der fehlerresistenten Y-Schutzbeschaltung und der kombinierten Abtrenn- und Kurzschließvorrichtung mit Thermo-Dynamik-Control ist auch im DG M YPV SCI 1500 eine zusätzliche Gleichstromsicherung integriert, um bei Überlast des Ableiters einen sicheren und lichtbogenfreien Wechsel der Schutzmodule zu ermöglichen. Die dabei geschaffene Synergie der Technologien vermindert das Risiko einer Schutzgeräteschädigung durch Installations- und Isolationsfehler im PV-Stromkreis, reduziert deutlich die Gefahr einer Brandentwicklung eines überlasteten Ableiters und versetzt einen überlasteten Ableiter in einen sicheren elektrischen Zustand ohne das Betriebsverhalten der PV-Anlage zu beeinträchtigen.

Der neue Kombi-Ableiter DEHNlimit PV 1000 V2 schützt auch bei direkten Blitzstoßströmen sicher Photovoltaik-Generatoren und Wechselrichter. Ein hohes Blitzstrom-Ableitvermögen von 50 kA und die Gleichstromlöschung der Funkenstrecke machen den DEHNlimit PV 1000 V2 einzigartig in dieser Anwendungsklasse. Mehrere Strings können, dank der Mehrfachklemmen, parallel mit einem Gerät geschützt werden. Ebenso unkompliziert ist der Anschluss an den örtlichen Potentialausgleich und an die Erdungsanlage. Selbstverständlich ist der Klemmbereich auf die in der Photovoltaik üblichen Anschlussquerschnitte optimiert und eine betriebsstromfreie Funktions-/Defektanzeige mit der Möglichkeit zur Fernsignalisierung ist vorhanden.

Mit den DEHN UNI-Erdungs- und Falzklemmen sind PV- Montagesysteme einfach in den Funktions- und Blitzschutz-Potentialausgleich einzubinden. Unterschiedliche Leiterwerkstoffe und -querschnitte können mit Montagesystemen, z. B. aus Aluminium, verbunden werden, ohne dass Kontaktkorrosion entsteht. Möglich wird dies durch ein Zwischenelement (Kontaktplatte) aus Edelstahl. Durch die Ausführung mit Doppelüberleger können einfach und schnell die Profile untereinander, z. B. in Durchgangsverdrahtung, angeschlossen werden. Diese Anschlussklemmen sind somit die universelle Antwort für das Klemmen verschiedener Leiterwerkstoffe wie Stahl, Aluminium, Kupfer oder NIRO. Vorteile sind der flexible Einsatz hinsichtlich der Materialauswahl und eine dadurch wesentlich vereinfachte Lagerhaltung.