Für den Weltrekordversuch wurde mit nur 3 Gramm Klebstoff ein 17,5 Tonnen schwerer LKW von einem Kran auf einen Meter Höhe gehoben. Das gesamte Gewicht hing dabei für eine Stunde an einem verklebten Aluminium-Zylinder mit einem Radius von gerade einmal 3,5 Zentimetern. Das entspricht dem Durchmesser einer Getränke-Dose. Mit der neuen Bestmarke liegt Delo 7 Prozent über dem bisherigen, offiziellen Rekord von 16,3 Tonnen.

Neben den rund 600 Delo-Mitarbeitern freuten sich Bernhard Lachner (Landratsamt Landsberg am Lech) und Richard Michl (Bürgermeister Windach), die den Rekordversuch als Zeugen begleiteten, über den Erfolg des Mittelständlers.

ANZEIGE

Auch ein Sachverständiger sowie eine offizielle Rekordrichterin von Guinness World Records waren vor Ort, um den Rekord zu bestätigen und dem Unternehmen zu gratulieren.

YouTube

ANZEIGE

Bei dem extra für den Rekordversuch entwickelten stärksten Klebstoff der Welt handelt es sich um einen hochtemperaturbeständigen Delo Monopox. Die einkomponentigen, warmhärtenden Epoxidharzklebstoffe dieser Produktgruppe sind bekannt für ihre hohen Festigkeiten und kommen in Branchen wie der Automobilindustrie oder dem Maschinen- und Anlagenbau zum Einsatz. Elektromotoren von E-Autos sind beispielsweise ohne diese Klebstoffe nicht vorstellbar.