"Des=Ing" im Automobilbau

VDI-Tagung zur Zusammenarbeit von Designern und Ingenieuren 22.-23.4. in Stuttgart

29. März 2015

Mit einer ersten Tagung am 22. bis 23. April 2015 in Stuttgart will der VDI darauf hinwirken, dass sich Ingenieure und Designer an der Produktentwicklung gleichwertig beteiligen können. Als Ausgangsbasis dienen dabei die aktuellen Ausgaben der VDI-Richtlinien 2221 "Methodische Produktentwicklung“ und 2424 "Industrial Design“. Dabei soll die Tagung Gelegenheit zum fachübergreifenden Austausch schaffen und praxiserprobte Methoden vorstellen. Der thematische Schwerpunkt der Tagung liegt auf Design und Konstruktion von Autos.

Die Tagung behandelt unter anderem:

• Evolution des Fahrzeugdesigns und Engineering durch das Internet der Dinge

• interdisziplinäre Projektteams in der Produktentwicklung

• Einfluss des wandelbaren Nutzerverhaltens auf das funktionsorientierte Design

• bionische Prinzipien und additive Fertigungsverfahren

• digitale Menschmodelle als Werkzeuge der virtuellen Ergonomie

• Wertigkeit von Formensprache und benutzergerechte Bedienung

Einen Tag vor der Tagung, am 21. April, findet der VDI-Spezialtag "1x1 der nutzerzentrierten Fahrzeugentwicklung für Interieur und Exterieur" statt. Dieser Spezialtag behandelt die Grundlagen von technischem Design, von technischem Fahrzeugdesign sowie von technischem Interface-Design.