'Design pur am Fahrzeugheck – mit filigranem Feinguss'

Leistungsstarkes Teamwork mit permanentem Vorwärtsdrang führt zu einem starken Ende.

29. Juni 2007

Gemeinsam entwickelten der Sportwagenhersteller Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG und die FEINGUSS BLANK GmbH mit dem Sportendrohr aus dem Individualisierungsprogramm Porsche Exclusive eine unverwechselbare Baugruppe: Damit unterstreicht ein optisch hervorstechendes Feingussbauteil das noch athletischere Erscheinungsbild des neuen Porsche Cayenne. Die Kombination bestehender Fertigungsverfahren und Werkstoffe erfüllt den anspruchsvollen Mix aus Optik, Temperaturbeständigkeit und Korrosion um die Abgasanlage und beweist damit detailstarke Funktionalität in ihrer kraftvollsten Form.

Neue Perspektiven

Ein erstmals in dieser Anwendung eingesetztes Feingussteil aus Aluminium, sowie weitere Edelstahl-Komponenten, wurden als Sportendrohr konzipiert und innerhalb von nur zehn Monaten zur Serienreife gebracht. Die großen Flächen im Sichtbereich des Endrohrs ließen dem Designer viele Freiheiten für die Gestaltung. Ergebnis hierbei ist ein herausstechendes Design in Anlehnung an den Supersportwagen Carrera GT. Ziel war es, dem Fahrzeugheck mit einer 4-Rohr-Optik ein noch markanteres und eigenständigeres Aussehen zu verleihen. Durch die Anforderungen entstand eine hochkomplexe Geometrie der Blende des Sportendrohres, für welche das Feingießverfahren mit seiner hohen Gestaltungsfreiheit und Genauigkeit die passende Lösung bot. Während bei den abgasführenden Bauteilen auf bekannte Verfahren und Werkstoffe zurückgegriffen wurde, kamen auch in der Verbindungstechnik neue Technologien zur Anwendung.

Auf Grundlage erster Designentwürfe ermittelten die Entwickler der PORSCHE AG und die Spezialisten von FEINGUSS BLANK den Anforderungsmix aus Korrosionsangriff, Temperaturbelastung und optischen Ansprüchen im Detail. In nachfolgenden Versuchen wurden Einzelkomponenten, Werkstoffkombinationen und Herstellverfahren bezüglich der Eignung untersucht.

Hohe Flexibilität auf beiden Seiten und das Rapid Prototyping ermöglichten schon nach kurzer Zeit seriennahe Einbaumuster. Sowohl funktional im Fahrversuch als auch optisch im Design Studio wurden diese auf Herz und Nieren geprüft. FEINGUSS BLANK als Systemlieferant konzipierte parallel dazu produktspezifische Fertigungseinrichtungen. Kompetente Partner für die erforderlichen Edelstahlbauteile, Verbindungselemente und Vorrichtungen wurden bestimmt.