Dichtungen für alle Fälle

Anwendungstechnische Dichtungslösungen auf hohem Leistungsniveau für Spezialeinsätze im Bereich der Luft- und Raumfahrt, der Hochvakuumtechnik, Chemie, Pharma-, Erdölindustrie, Analytik sowie in der Semiconductorbranche bietet Cimaka.

14. August 2015

Abhängig von der Anwendung können Dichtungen, O-Ringe und Formteile aus dem universell chemikalienbeständigen FFKM (Perfluorelastomer) geliefert werden. Je nach FFKMTyp hat das Material auch eine hohe thermische Stabilität, verbunden mit einer Temperaturbeständigkeit von +250 beziehungsweise +320 Grad Celsius. Als eine weitere Werkstoffalternative bieten sich Fluorsilikon-Kautschuke an, die die gute Quellbeständigkeit der Fluor-Kautschuke (FKM) mit der Tieftemperaturflexibilität von Silikon-Kautschuk vereinen und eine gute Kraftstoff- und Lösungsmittelbeständigkeit haben.

Gerade in dieser Werkstoffkategorie zeigt sich, dass erst die Gesamtkostenbetrachtung Aufschluss über die wahre Preis-Leistungs-Relation gibt. Bedenkt man, dass ein Herunterfahren und Neustart einer chemischen Anlage schnell mehr als 250.000 Euro kostet, relativiert sich der Preis eines kleinen ORings sehr schnell.