Dichtungsmaterial für anspruchsvolle Anwendungen

Geeignet für Verschraubungen in aggressiven Umgebungen

18. September 2012

Die Abdichtung von Verschraubungen an Maschinen, Geräten oder Komponenten, die in besonders aggressiven Umgebungen mit Chemikalien wie Chlor oder starken Oxidationsmitteln, wie Sauerstoff eingesetzt werden, müssen besondere Anforderungen erfüllen. So besteht in solchen Umgebungen zum Beispiel Explosionsgefahr durch den Einsatz eines anaeroben Dichtungsmaterials.

Für solche Anwendungen hat Hernon, in Deutschland vertreten durch die Firma 4 Advanced Technologies in Nagold, Dripstop® 950, ein chemisch träges, nicht entzündbares und nicht toxisches Dichtungsmaterial entwickelt. Dieses hydrophobe Dichtungsmaterial ist widerstandsfähig bis zu einer Temperatur von 450 °F bzw. 232 °C und eignet sich besonders für den Einsatz in kälteerzeugenden Anlagen und für Hochdruckanwendungen (10.000 psi bei ¼“ NPT-Gewinde). Dripstop® 950 ist auch zur Abdichtung von Bauteilen geeignet, die wiederholt zerlegt und wieder zusammengebaut werden. Typische Anwendungsbereiche sind Sauerstoff- und Stickstoffsysteme, Wasserstoffperoxid- und Ozonsysteme, medizinische Ausrüstungen, Wasserbehandlungsanlagen, Papierverarbeitung, Ölbohr- und -förderanlagen, Plasmaätzanlagen, Schweißanlagen und so weiter.