Die 2000. Neueröffnung

Parker fokussierte bereits 1993 mit seinem ParkerStore-Konzept die Kunden und Produkte aus dem Bereich der industriellen Instandhaltung.

13. November 2012

Dazu verwandelte Parker seinen bisherigen Showroom in einen realen Verkaufsraum, in dem der Kunde, während seine Hydraulikschlauchleitungen individuell hergestellt wurden, weitere Instandhaltungsprodukte wie Kupplungen, Filter, Schmiermittel, Werkzeuge u.v.m. direkt auswählen konnte.

Mit über 100 ParkerStores verfügt Deutschland über das größte und dichteste ParkerStore-Netzwerk in Europa. Damit haben ParkerStores in Deutschland nicht nur einen maßgeblichen Anteil an der weltweiten Erfolgsgeschichte, sondern Parker in Deutschland wird auch den Ansprüchen des wichtigsten europäischen Wirtschaftsstandorts gerecht. Allein in den letzten sechs Jahren wurden in Deutschland über 50 neue Standorte eröffnet. In jedem ParkerStore werden neben der sofortigen Herstellung kundenspezifischer Hydraulikschlauchleitungen – in einer von Parker zertifizierten Schlauchwerkstatt – ein breites Spektrum an Parker Produkten in Erstausrüsterqualität angeboten. Die jeweilige Ausrichtung der Produktpalette auf regionale Bedürfnisse durch Parkers Handelspartner ist ein großer Vorteil, da die Instandhaltungsbetriebe sich so auf eine hohe Versorgungsqualität verlassen und die eigene Bevorratung in den Werkstätten reduzieren können – dies führt zu einer Steigerung der Rentabilität auf Kundenseite.

Darüber hinaus ist das Angebot an professionellen Dienstleistungen ein weiterer Grund, weshalb Kunden das ParkerStore-Konzept annehmen. Parker punktet zudem mit einem professionellen Schlauchmanagement mit dem onlinegestützten Parker Tracking System (PTS) – ein Serviceprodukt, das durch das ParkerStore-Netzwerk und die besondere Nähe zum Kunden entstanden ist. Mit diesem System stehen dem Kunden nicht nur die spezifischen Montagedaten für seinen Hydraulikschlauch in über 2000 ParkerStores weltweit zur Verfügung, sondern auch eine professionelle Lösung für regionale Vorgaben, wie beispielsweise die BGR 237 (Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) in Deutschland.