Die Macht der Bilder

Kompakt-Termine

Haben Sie sich auch schon gewundert, wie es ihr Mitbewerber schafft, seine Produkte zu verkaufen, bevor dessen Fertigung begonnen hat?

12. November 2009

Inwiefern sich das Interesse zukünftiger Kunden gewinnen lässt, hängt nicht unwesentlich von der Verfügbarkeit von überzeugendem Anschauungsmaterial ab: Ein Bild sagt eben mehr als tausend Worte. In Form von 3D-Visualisierungen steht es sogar schon vor der Fertigstellung des Produktes bereit. Um Bilder von bisher nur virtuell existierenden Produkten zu erstellen, ist es nicht einmal mehr nötig, den eigenen Konstrukteur mit der Anfertigung der dreidimensionalen Hochglanzbilder zu beauftragen – und ihn damit von dringenderen Aufgaben wie der eigentlichen Produktentwicklung abzuhalten: Längst bieten viele Dienstleister ihre professionelle Unterstützung an. Auch wenn heute viele Hersteller von Rendering-Software versprechen, dass sich mit ihren Programmen einfach und innerhalb kürzester Zeit perfekte 3D-Grafiken erschaffen ließen, erfordert die Erstellung präsentabler Bilder nach wie vor einiges Know-how.

Und es ist zu bezweifeln, ob es kostengünstiger ist, anstelle eines auf technische Grafik spezialisierten Dienstleisters den eigenen Konstrukteur damit zu beschäftigen. Denn es gibt viele Dinge, die zu beachten sind: Eine gelungene Umsetzung hängt sowohl von der Erfahrung im Umgang mit der Software ab als auch vom ästhetischen Urteilsvermögen. So müssen zunächst die Zeichnungen übertragen bzw. die CAD-Dateien importiert, die Parameter zur Oberflächenoptimierung gewählt und gegebenenfalls Objekte und Bauteile ergänzt werden. Weiterhin erfordert ein überzeugendes Design unter anderem die Definition des Raumes, eine realistische Gestaltung der Peripherie sowie eine technisch oder am Marketing orientierte Szenerie.

Aber wer auch immer am Ende die Grafiken erstellt, ihr Nutzen steht außer Zweifel: 3D-Visualisierungen ersparen zum einen oft die aufwändige Anfertigung eines Prototypen. Zudem ermöglichen sie dem Hersteller, den Kunden das Produkt vorab zu präsentieren und anhand des Feedbacks noch rechtzeitig Änderungen am Entwurf vorzunehmen. Zum anderen bieten die Grafiken überzeugendes Anschauungsmaterial für Produktbroschüren, Messeposter oder Filme. So können den Interessenten funktionale Abläufe gezeigt und der Nutzen im Verkaufsgespräch auf eine Weise verdeutlicht werden, dass der Preis als Thema zunächst in den Hintergrund tritt. Also: Konstruieren Sie noch oder verkaufen Sie schon?

Erschienen in Ausgabe: 08/2009