Die richtige Spannung fürs Netz

Leistungs-Relais und Überspannungsableiter für Photovoltaikanlagen

10. September 2010

Netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen produzieren emissionsfreie, saubere Energie. Damit der produzierte Strom auch zuverlässig und sicher in das Verbundnetz eingespeist werden kann, hat Finder mit der Serie 7P sowie der Serie 66 Relais im Produktprogramm, die das System sicher vor Überspannungen schützen und für eine zuverlässige Netzaufschaltung bzw. -trennung sorgen.

Je nach Jahres- und Tageszeit sowie den Wetterverhältnissen liefern Photovoltaikmodule eine unterschiedliche Menge an Strom. Dieser Gleichstrom mit niedriger Spannung wird bei größeren Solaranlagen in einem Wechselrichter in Wechselstrom mit netzüblicher Spannung umgewandelt. Da die Solarzellen nicht durchgehend genügend Strom produzieren, um den Wechselrichter in Betrieb zu halten, muss dieser bei Unterschreiten eines Schwellenwerts vom Netz getrennt und bei steigender Leistungsabgabe wieder an dieses aufgeschaltet werden. Dies erledigen zuverlässig die Leistungs-Relais der Serie 66 für Dauerströme bis zu 30 A. Sie verfügen über eine sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178, EN 60204 sowie EN 60335 mit einer Spannungsfestigkeit von 6 kV (1,2/50 µs) / 8 mm Luft- und Kriechstrecke. Die Relais sind je nach Version auf 35 mm Tragschiene, Chassis oder Leiterplatte montierbar und in Ausführungen mit zwei Schließern (Kontaktöffnungsweite > 1,5 mm) lieferbar.

Ein Ausfall des Zentralwechselrichters durch Überspannung würde die gesamte Photovoltaikanlage außer Betrieb setzen; diesen gilt es deshalb sicher zu verhindern. Mit der Serie 7P bietet Finder Überspannungsableiter des Typs 2 an, die die Spannung auf

maximal 1,2 kV reduzieren. Die Relais mit hohem Ableitvermögen schützen durch ihre leistungsfähigen Varistoren und Funkenstrecken den Wechselrichter sowohl vor Überspannungen im Verbundnetz wie auch vor Spannungsspitzen an den Photovoltaik-Anschlüssen. Daher hat die Finder GmbH Überspannungsableiter der Serie 7P sowohl für die AC-Seite als auch für den von den Solarmodulen gelieferten Gleichstrom (DC-Seite) im Programm. Die Geräte sind für feste Installationen auf 35 mm Tragschiene aufschnappbar. Das Schutzmodul der Ableiter ist auf die Basis gesteckt und kann gegebenenfalls einfach und werkzeuglos ausgetauscht werden. Durch eine optische Anzeige wird der Betriebsstatus der Geräte angezeigt und kann über einen potentialfreien Kontakt auch fernabgefragt werden. Alle Schutzmodule sind mechanisch kodiert. Je nach Anwendungsfall sind die Überspannungsableiter von Finder entweder mit einem oder mehreren hochwertigen Varistoren oder mit Varistor(en) und Funkenstrecke lieferbar.