Die richtigen Produkte

VDI-Tagung zur anforderungsgerechten Produktentwicklung am 26.11. in Frankfurt/M.

11. September 2014

Unter der Fragestellung "Gut-Genug-Maschinen oder High-Tech-Lösungen?" richtet der VDI eine Innovationskonferenz aus, die sich speziell an den Maschinenbau richtet. Dabei steht die Entwicklung von Technik auf Spitzenniveau nicht in Frage - es geht um das Einstiegssegment des Maschinenbaus. Denn gerade dort drängen Maschinenbauer aus aller Welt, auch aus Schwellenländern wie China, verstärkt auf den Markt. Durch geringere Komplexität sind diese Produkte häufig zu niedrigeren Preisen erhältlich als andere Maschinen.

Die VDI-Konferenz Anforderungsgerechte Produktentwicklung 2014 am 26. November 2014 in Frankfurt/M. soll die Frage klären helfen, ob deutsche Maschinenbauer mehr Produkte im einfacheren Segment anbieten sollten. Es geht um die Frage, wie deutsche Hersteller mit einem Produktportfolio von Einstiegsprodukten und High-Tech-Ausführungen auch in Zukunft erfolgreich sein können. Konkret geht es in den Vorträgen unter anderem um Holzbearbeitungsmaschinen für China, einfache Maschinenkonzepte für komplexe Aufgaben, anforderungsgerechte Schmiedetechnik und kundengerechte Maschinen aus dem Konfigurator. Auch die Zukunftsfähigkeit des Maschinenbaus ganz allgemein wird thematisiert.

Thematisch passend dazu findet am Folgetag, dem 27. November, der Spezialtag Simplicity – Prinzipien der Einfachheit statt. Der richtet sich an Teilnehmer, die die Komplexität in Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen reduzieren möchten. Das Seminar soll vermitteln, wie man alte Denkmuster und Gewohnheiten überwindet und stellt einige Strategien zur Vereinfachung vor.