Digital Engineering für Systembaukästen

Item zeigt sich auf der Motek 2019 erstmals voll digital: Für alle Bereiche hat der Anbieter mehrere Auswahl- und Konstruktionstools im Portfolio, mit denen sich Projekte einfacher umsetzen lassen.

28. September 2019
Digital Engineering für Systembaukästen
Mit der Item Academy bietet Item kostenfreie webbasierte Schulungen zu Fachthemen und Produkten an. (Bild: Item)

Der Anbieter im Bereich Systembaukästen für industrielle Anwendungen präsentiert auf der Motek seine Online-Tools, die Konstruktions- und Konfigurationsprozesse erleichtern. So realisieren Anwender beispielsweise mit dem Engineeringtool selbst komplexe Konstruktionsaufgaben schnell und einfach. Das Machiningtool ermöglicht die komfortable Bearbeitung einzelner Aluminiumprofile und der Arbeitsplatz-Konfigurator unterstützt bei der Gestaltung des perfekten Arbeitsplatzes in der industriellen Fertigung. Ergänzt wird das Programmangebot durch den Item Motion Designer, eine intelligente Auslegungssoftware für Lineareinheiten, und den System Mobile-Konfigurator zur Konstruktion von mobilen Gestellen und Wagen für intralogistische Aufgaben.

Online-Tools als ideale Unterstützung für Konstrukteure

Das leistungsfähige und intuitiv bedienbare Engineeringtool ist für die Bereiche MB Systembaukasten sowie Lean Production Systembaukasten nutzbar und wird ständig ergänzt. Neu ist beispielsweise die Item Rollenbahn 6 40x40 Al zur Konstruktion von stabilen Gestellen und FIFO-Regalen. Mit der Funktion »Lichte Weite messen« lassen sich jetzt Abstände zwischen parallelen Profilen direkt anzeigen. Die integrierte Plausibilitätsprüfung verhindert, dass Bauteile falsch positioniert werden. Profilbearbeitungen erfolgen automatisch an der exakt richtigen Stelle. Das Engineeringtool liefert eine ausführliche Projektdokumentation, eine leicht verständliche Montageanleitung sowie alle CAD-Daten, Skizzen und Stücklisten auf Knopfdruck. Das digitale Werkzeug ist in insgesamt 41 Ländern sowie mehreren Sprachen verfügbar und ermöglicht einen einfachen und schnellen Datenaustausch. So lassen sich die Ergebnisse der digitalen Planungen mit Projektpartnern weltweit teilen. Die Software beinhaltet auch eine ausführliche persönliche Beratung durch die item Experten. Zudem gibt es eine direkte Feedbackmöglichkeit zu individuellen Konstruktionsherausforderungen. Der Input der Anwender fließt in die Weiterentwicklung des Tools ein.

Digitalisierung 360° – online weiterbilden in der Item Academy

Item zeigt auf der Motek erstmals, dass Digitalisierung im Maschinenbau ganzheitlich gedacht werden muss. Mit der Item Academy hat der Anbieter jetzt eine webbasierte Schulungsmöglichkeit geschaffen. Die praxisorientierte und kostenlose Weiterbildung besteht aus kurzen Lernsequenzen, in denen Wissen kompakt vermittelt wird. Nutzer haben nach der Registrierung die Möglichkeit, zwischen den Bereichen Online-Training und Produktanleitungen zu wählen.

Das Online-Training ist in theoretische und interaktive Abschnitte gegliedert. Behandelt werden die Themen Maschinenbau, Arbeitsplatzgestaltung, Automation sowie Lean Production. Die Produktanleitungen zeigen in wenigen Minuten, wie Item Komponenten montiert und bearbeitet werden – ideal für die Anwendung direkt an der Werkbank. Die Academy ist eine moderne Ergänzung zu den Präsenztrainings, die Item schon seit Jahrzehnten in den Niederlassungen anbietet, um Grundlageninformationen und Fachwissen zu vermitteln.

Motek Halle 3, Stand 3103