Digitale 3 D Erfassung von Teilformung

Verwendete Sensorbaureihe: scanCONTROL 2700-100

30. November 2012

Das Unternehmen Mabotic entwickelt und fertigt Digitalisierungsanlagen in verschiedenen Ausführungen. Für eine schnelle Teiledigitalisierung werden sehr häufig Laserscanner scanCONTROL verwendet. Der Scanner projiziert eine Laserlinie auf das darunterliegende Messobjekt und nimmt das Profil der Linie auf. Wird der Scanner an eine Linearachse montiert und über das Messobjekt traversiert, entsteht ein 3D-Abbild des Messobjekts. Bei der gezeigten Anlage wird ein Profilscanner scan- CONTROL 2700-100 eingesetzt. Damit wird ein Abstand zwischen Scanner und Messobjekt von bis zu 600 Millimetern erreicht. Auch größere Objekte können damit schnell digitalisiert werden. Der Sensor liefert eine hohe Auflösung und Linearität. Detailgetreue Bilder entstehen auch bei schnellen Aufnahmen, durch den verwendeten Global- Shutter sind die Bilder verzerrungsfrei.

Die Anlage zeichnet sich durch schnelle Bilddarstellung, einfache Handhabung und hervorragendes

Preis-/Leistungsverhältnis aus. Typische Anwendungsbereiche sind in der Qualitätssicherung, Teileoptimierung, Fertigungs-und Reparaturtechnik und in der Forschung und Entwicklung.

Grundsätzlich erfolgt mit der Anlage eine Digitalisierung von Objekten, wie im obigen Beispiel mit der Pleuelstange. Durch intelligente Software sind auch Bestimmungen von Volumina möglich. Beispielsweise in der Lebensmittelindustrie bei der Volumenmessung eines Keks. Aufgabenstellung war, warum Kekse in der Verpackung stecken bleiben.

Vorteile für den Kunden:

- Schnelle und einfache Teiledigitalisierung

- Modulares System mit kundenspezifischen Optionen

- Robuste Sensorkonstruktion