Doppelte Übernahme

ESI Group übernimmt Unternehmen für Assistenzsysteme sowie für Datenvisualisierung

15. April 2015

Die ESI Group hat kürzlich die beiden kleinen französischen Unternehmen Civitec und Picviz Labs akquiriert. Civitec, von der ESI nun eine Mehrheit von 80 Prozent übernommen hat, beschäftigt sich mit der Simulation von Umwelt und Sensoren. Dabei geht es hauptsächlich um Werkzeuge zur Unterstützung der Entwicklung von Assistenzsystemen für Autos bis hin zur fahrerlosen Steuerung. Hauptprodukt des Unternehmens ist das Simulationssystem "Pro-Sivic". Das ermöglicht die Modellierung von Szenarios, die Herstellung von Aktoren für das Szenario (Autos, Menschen und andere sich bewegende Objekte) und die Definition der zugehörigen Sensoren. Dieses Gesamtbild wird simuliert. Auch schwierige klimatische Bedingungen wie Regen, Nebel, Schnee oder Dunkelheit lassen sich darstellen. Die 2009 gegründete Civitec ist ein Spinoff des französischen Verkehrs-Forschungsinstituts IFSTTAR. Civitec ist bereits profitabel und soll in Kürze zu den Ergebnissen der ESI Group beitragen.

Von der ebenfalls französischen Picviz Labs hat die ESI Group alle "Assets" übernommen. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Visualisierung wissenschaftlicher Daten mit dem "Picviz Inspector" als Hauptprodukt. Davon erwartet sich ESI den Einstieg in Sektoren, für die die Auswertung von "Big Data" eine wesentliche Rolle spielt. Zudem soll Picviz Labs die Grundlage bilden für weitere Entwicklungen auf dem Gebiet "maschinelles Lernen". Picviz Labs wurde 2010 gegründet und besteht derzeit nur aus fünf Mitarbeitern.