Die Kombination aus Lager, Sensor und autarker Stromversorgung erfasst die nötigen Informationen während des laufenden Betriebs des jeweiligen Triebzugs oder Waggons und sendet sie per Funk an ein übergeordnetes Leitsystem. Die Daten dienen damit als Grundlage für Wartung, Instandhaltung und Standortbestimmung erstmals auch in Güterwaggons, wo bisher keine autarke Energieversorgung zur Verfügung stand.

ANZEIGE

www.schaeffler.de