Drehdurchführungen für den Extruderbau

In Zusammenarbeit mit den Kunden wurde von HAAG + ZEISSLER mit der Baureihe 7950 eine kompakte Drehdurchführung speziell den Extruderbau konstruiert.

07. November 2016

Im Extruderbau sollen die Drehdurchführungen in der Regel in enge Einbausituationen integriert werden. Daher sind hierbei schmale und kompakte Bauformen gefordert. HAAG + ZEISSLER hat nun aufbauend auf dem bewährten Dichtsystem der Baureihe 7900 eine kompakte Drehdurchführung unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte entwickelt.

Bei deren robustem und vibrationsfesten Dichtpatronensystem CD-Cartridge-Design sind Rotor, Lagerung, stationärer und rotierender Dichtungsteil zu einer vormontierten Einheit zusammengefasst. Dieses Patronenschnellwechselsystem ist einzeln und einfach austauschbar. Auf diese Weise kann ein Maschinenstillstand minimiert werden.

Die Gehäuse dieser Drehdurchführungen werden aus eloxiertem Aluminium gefertigt. Durch die Wahl dieses Gehäusewerkstoffs wurde dessen Gewicht wurde um 60% verringert. Die schwingende Masse am Wellenende wird hierdurch minimiert und die Lebensdauer der Drehdurchführung verlängert sich.