Drehspiegel-Signalleuchte 885 von Werma

Jetzt auch für die Montage am Rohr und mit flexiblem Rohr erhältlich

17. Dezember 2007

Die Drehspiegelleuchte 885 von Werma besticht durch ihre kompakte Größe und ihr klares, schnörkelloses Design, welches mit dem „iF product design award 2006“ ausgezeichnet wurde. Im Betrieb erreicht die neue Drehspiegelleuchte eine extrem hohe Signalwirkung durch den im Innern rotierenden Spiegel.

Neue Möglichkeiten für eine flexible Montage

Charakteristisch für die Drehspiegelleuchte 885 ist die hohe Lebensdauer von mehr als 5.000 Stunden, welche durch den verschleißarmen Reibradantrieb gewährleistet wird. Ab sofort steht die Drehspiegelleuchte 885 für zwei neue Montagearten zur Verfügung: Die Befestigung auf einem Rohr und die Leuchte inklusive flexiblem Rohr.

Montage auf einem Rohr

Durch die Möglichkeit der Rohrmontage hebt sich die Drehspiegelleuchte 885 stärker von der Maschine ab und ist daher aus der Ferne noch besser sichtbar. Diese Montagelösung ist passend für Rohre mit einem Durchmesser von 25 mm und ½“ NPT. Somit ist auch die Anbringung auf Rohren im US-Format ohne weiteres Zubehör möglich. Als Zubehör sind ein Kunststoff- oder Metallfuß, sowie Aluminium-Rohre in unterschiedlichen Längen erhältlich.

Flexibles Rohr verhindert Abbrechen

Bei der zweiten neuen Montagemöglichkeit wird die Drehspiegelleuchte 885 inklusive eines flexiblen Rohrs geliefert. Dieses verfügt über eine zweipolige Steckverbindung gemäß ISO 4156. Damit lässt sich die Leuchte einfach und schnell beispielsweise auf einem Gabelstapler oder Traktor anbringen. Durch das elastische Material ist das Rohr biegsam und wider-standsfähig. Dadurch wird ein Abbrechen bei Stoßen an Gegenständen oder Ecken weitgehend verhindert.

Überzeugendes Design für vielfältige Einsatzbereiche

Typischerweise werden mit der Signalleuchte 885 Warnhinweise im Bereich von großen Maschinen und weitläufigen Anlagen gegeben, da die Signalwirkung durch die entstehenden Reflexe noch verstärkt wird. Eine Statusänderung ist so auch dann erkenntlich, wenn man nicht direkt in die Signalleuchte blickt.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Signalisierung an Toreinfahrten und Schranken. Durch die Lichtbündelung wird selbst bei schlechten Witte-rungsbedingungen, wie beispielsweise Nebel eine hohe Fernwirkung erzielt.