Drucksensor mit extrem hoher Messgenauigkeit

Frontbündiger Drucksensor von ifm electronic

14. März 2007

Mit der Baureihe PI7 stellt die ifm electronic einen frontbündigen Drucksensor vor, der speziell für Prozesse geeignet ist, bei denen es auf eine hohe Messgenauigkeit ankommt.Die erstklassige Schaltpunktgenauigkeit von 0,2 % und die sehr schnelle elektronische Temperaturkompensation bieten maximale Sicherheit bei binären Steuerungsprozessen. Der Messbereich liegt je nach Ausführung zwischen -0,124...2,5 bar, -1...10 bar oder -1...25 bar und die Mediumtemperatur bei -25...125 °C (145 °C max. 1 h).

Der Sensor besitzt zwei unabhängige Schaltausgänge. Über die einfache und gut strukturierte Menüführung erfolgt die Schaltpunkteinstellung mittels 2-Tasten-Bedienung. Durch die beiden Schaltausgänge ist die Überwachung von zwei Schaltpunkten in einem definierten Druckbereich möglich. Durch die überlastfeste und driftfreie Keramikmesszelle in höchster Reinheit (99,9 %), das O-Ring-freie und damit wartungsfreie Dichtungskonzept und das hygienische Gehäusedesign eignen sich die Sensoren der Baureihe PI7 speziell für die Prozess-, Hygiene- und Lebensmittelindustrie. Der Prozessanschluss erfolgt je nach Ausführung über ein G ¾ A oder Aseptoflex-Adaptergewinde.