Durchgangsöffnungen

Massive und robuste Stopfen der Reihe GPN 606

17. Februar 2010

Die massiven und robusten Stopfen der Reihe GPN 606 hat Pöppelmann neu in ihr Normteileprogramm Kapsto aufgenommen. Sie dienen dazu, Durchgangsbohrungen mit und ohne Innengewinde vorübergehend zu verschließen und zu schützen. Die Stopfen bestehen aus einem hochelastischen Silikon und halten Temperaturen bis ca. 250 °C problemlos Stand. Damit eignen sie sich als Schutzstopfen beim Lackieren und Tauchlackieren ebenso wie beim Galvanisieren – bei diesen Veredelungsverfahren verhindern die GPN 606-Stopfen, dass unerwünschte Stoffe in das Gewinde bzw. in die Bohrung eindringen. In allen Einsatzfällen stellt die hohe Elastizität einen sicheren Sitz und einen zuverlässigen Schutz bis in den Gewindegrund sicher.

Die Dichtstopfen GPN 606 lassen sich mithilfe der überstehenden Zuglasche leicht montieren und demontieren. Sie sitzen so fest und zuverlässig in der Bohrung, dass sie auch bei mechanischen Beanspruchungen nicht herausgestreift werden. Bei der Demontage sorgt der deutlich sichtbare Überstand dafür, dass kein Stopfen vergessen wird. Die Stopfen stehen in 9 Größen für Normal- und Feingewinde von M 6 bis M 22 bzw. für Bohrungsdurchmesser von 5 bis 19mm ab Lager zur Verfügung. Auf Wunsch sind sie in weiteren Abmessungen lieferbar.