Durchmesser nach Kundenwunsch

Aufgrund ihrer Robustheit eignen sich induktive Messsysteme für den Einsatz in Drehzentren. Damit sie ihre Aufgaben auch optimal erfüllen können, fertigt die AMO GmbH die Systeme mit kundenspezifischen Durchmessern.

29. August 2013

Das Abtastprinzip verbindet die Präzision optoelektronischer Geber mit der Robustheit induktiver Lösungen. Das System enthält keine magnetischen Teile und ist somit unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Störungen – weder eine bauliche Nähe von Motormagneten noch der Einsatz eines magnetischen Schraubendrehers zum Beispiel während der Montage stellen ein Problem dar. Auch bei Kontakt mit Kühl- und Schmiermitteln sowie Emissionen aus der Bearbeitung ist ein störungsfreier Betrieb jederzeit gewährleistet. Die Signalgüte und die hohe Auflösung ermöglichen zudem eine steife Reglerabstimmung und einen guten Gleichlauf.

Die AMOSIN-Winkelmesssysteme bestehen aus einem Maßbandring aus Edelstahl, dessen geätzte Teilungen mit einem induktiven Sensor erfasst und mit einer eigenen Elektronik ausgewertet werden. Mit einer Dicke von 0,65 Millimetern und 10 Millimetern Breite lässt sich der Stahlring flexibel in bestehende Konstruktionen integrieren, so dass das Messsystem auch bei axial/radialen Lagereinheiten eingesetzt werden kann. Dabei sind beinahe stufenlos Durchmesser von 80 bis 10.000 Millimetern möglich, die AMO auch in kleinen Abnahmemengen fertigt. Die kompakte Bauform erlaubt auch den Einsatz direkt an Spindeln, die bis zu 70.000 min-1 Umdrehungsgeschwindigkeiten erreichen. Das verringerte Gewicht resultiert in einem geringen Massenträgheitsmoment, was wiederum den Maschinen mehr Dynamik verschafft. Der Messring ist so in der Achse angebracht, dass mechanische Einflüsse des Lagers oder anderer Bauteile auf die Positionserfassung minimiert werden.

Durch die Verschmelzung von Messsystem und Mechanik wird der Aufbau einfacher, die Fertigung und der Zusammenbau gehen leichter, schneller und dadurch wirtschaftlicher vonstatten. Durch die Robustheit der Systeme steigt die Zuverlässigkeit, kostspielige Ausfälle und Maschinenstillstandszeiten werden vermieden. Induktive Winkelmesssysteme unterstützen die Optimierung von Direktantrieben und erfüllen deren Anforderungen an Bauform, Signalqualität und Robustheit.

Besuchen Sie die AMO GmbH auf der EMO in Halle 25 an Stand G25.