EAO setzt neuen Standard

Kürzeste Stopp-Taste der Welt

14. Juni 2011

Mit nur 19 mm Einbautiefe ist die neue Stopp-Taste der Baureihe 51 der EAO die Kürzeste, die der Markt aktuell anzubieten hat.

Die neue Stopp-Taste ist in Monoblockbauweise gefertigt – sozusagen aus einem Stück. Das macht sie besonders zuverlässig, wenn es am Einsatzort besonders rau zugeht und bei Stopp- oder Paniksituationen größere Schäden vermieden werden müssen.

Die neue Stopp-Taste kann nahezu in jeder Applikation verwendet werden, ist aber besonders für mobile Handbedieneinheiten, kompakte Bedienfelder und alle Applikationen geeignet, deren Einbautiefe eingeschränkt ist.

Der frontseitige Schutz gegen Staub und Spritzwasser ist gemäß IP 65. Einen zusätzlichen Schutz gegen Beschädigung oder unbeabsichtigtes Auslösen bietet der gelbe Schutzkragen. Der elektrische Anschluss erfolgt über Löt-, Löt/Steck- oder PCB-Anschlüsse. Die elektrische Schaltleistung ist minimal 10μA/100μV bis 5A/250V. Die Lebensdauer beträgt mehr als 100.000 Betätigungen. Die STOPP-Taste der Baureihe 51 entspricht den RoHS und Reach Bestimmungen und erfüllt den Standard nach UL, TÜV und DIN EN.

Die neue Stopp-Taste Baureihe 51 ist nicht überlistsicher und daher für Applikationen geeignet, die nicht den Richtlinien nach EN 60947-5-1 und EN 60947-5-5 entsprechen brauchen, wie es beispielsweise an kabellosen Bedieneinheiten der Fall ist. Selbstverständlich stehen dem Anwender auch überlistsichere Not-Halt-Tasten in den unterschiedlichsten Bauformen zur Verfügung, die auf www.eao.de/kataloge im Not-Halt-Katalog ausführlich beschrieben sind. Ebenso finden Entwickler und Konstrukteure wichtige Informationen im White Paper „What Designer Need to Know About Emergency-Stop Switches“.