Effizienz beim Fördern

Bänder

Hohe Wirkungsgrade bei der Trennung von Flüssigkeiten, Feststoffen oder Gasen versprechen perforierte Stahlbänder, die Fördertechnikspezialist Belt entwickelt hat.

10. November 2015

Bei der Filtrierung von Blut wird das Stahlband eingesetzt, um vorbeschichtete Blutfilterelemente durch eine Heißluft-Trockenkammer zu bewegen.

Die Bandperforation ermöglicht einen maximalen Luftstrom durch ein oberes und ein unteres Band, wodurch eine komplette Trocknung der Flüssigbeschichtung stattfindet. Die nahtlose, nicht elastische Oberfläche des Bandes verhindert das Eindringen von Partikeln in den Produktionsraum. Die periodische Reinigung des Bandes kann im laufenden Betrieb stattfinden, wodurch unnötiges Anhalten der Produktion vermieden werden kann.

Erschienen in Ausgabe: 08/2015