Ein Halbzeug für ganze Sachen

Festkeramiken von Kager für Versuchsreihen, Prototyping und Kleinserie

19. September 2008

Das Festkeramik-Halbzeug 9020 von Kager gehört inzwischen fast zu den Standard-Werkstoffen für Versuchsreihen und Entwicklungsprojekte. Da es kostengünstig in kleinen Mengen abgegeben wird und sich mechanisch gut bearbeiten lässt, ist das hochreine Aluminium-Silikat beispielsweise in der Prototypen-Fertigung erste Wahl.

Ganz hervorragend geeignet für die Produktentwicklung in den Bereichen Turbinenbau, Kraftwerks-, Ofen- oder Isolationstechnik ist das Aluminium-Silikat vom Typ 9020 aus dem Hause Kager. Es kann in der gebrannten Version für Prototypen und Bauteile eingesetzt werden, die extreme Temperaturwechsel und Einsatztemperaturen von bis zu 1100° C aushalten sollen. Die Festkeramik besteht aus hochreinen Oxiden und wird in verschiedenen Lieferformen (Platte, Vierkant, Rundstange, Scheibe) angeboten. Zu den besonderen Spezialitäten von Kager zählt außerdem, dass die mechanisch bearbeitbaren Keramik-Halbzeuge auch in Kleinmengen vertrieben werden. Ein ideales Angebot für die kostengünstige Anfertigung von Prototypen, Vorserien oder Musterteilen!