Ein Muster mit Wert

Grau ist alle Theorie – das gilt auch in der Entwicklung von Kunststoffbauteilen. Deshalb setzt die Pöppelmann GmbH & Co. KG bei der Muster-Erstellung von Sonderanfertigungen häufig auf Rapid Prototyping. Damit hat der Kunde innerhalb kürzester Zeit ein Muster in der Hand, mit dem er zusammen mit den Kunststoffspezialisten von Pöppelmann das Produkt zur Marktreife führen kann.

17. Oktober 2013

Die Anfertigung eines Werkzeugs für die Serienproduktion ist zeitaufwendig. Daher ist es wichtig, dass zu diesem Zeitpunkt das Produkt auch serienreif ist. Mit einem Rapid-Prototyping-Muster haben Hersteller und Kunde bereits ein maßgenaues Produkt in der Hand, mit dem letzte Korrekturen ermittelt werden können. Zudem kann der Kunde sehen und „erfassen“, ob das Produkt seinen Anforderungen und Vorstellungen entspricht.

Die 3D-Drucker bei Pöppelmann können innerhalb weniger Stunden nach Fertigstellung der CAD-Daten die Prototypen aufbauen. Diese Vorserienmuster können auch komplexe Strukturen detailgetreu abbilden. Da der Kunststoffspezialist aus Lohne über mehrere 3D-Drucker mit unterschiedlichen Technologien verfügt, können die Prototypen je nach Bedarf aus harten oder weichen Werkstoffen gedruckt werden.

Besuchen Sie Pöppelmann in der Zeit vom 16. Oktober – 23. Oktober auf der Messe K in Düsseldorf.: Halle 5, Stand B46