Einbauen, einstellen und vergessen

Spieleinstellbare Führungsleisten mit Wolfram-Carbid Beschichtung von Spieth

11. März 2010

Spieth-Maschinenelemente präsentiert eine robuste, spieleinstellbare Flachführung mit hoher Dämpfung und minimalem Stick-Slip-Effekt. Die neue Führungsleiste FLW ist mit Wolframcarbid beschichtet, das in einem Hochvakuum-Verfahren für dauerhaften Einsatz aufgetragen wird. Die Beschichtung ist verschleißarm und zugleich biegeelastisch, sodass sie das bewährte Spieth-Einstellprinzip ideal unterstützt. Die Führungsleisten lassen sich bidirektional einstellen und bieten für translatorische Bewegungen eine einfach zu handhabende und preiswerte Alternative zu den üblichen Keilleisten.

„Anwender können unsere neuen spieleinstellbaren Flachführungen einbauen, einstellen und danach vergessen“, betont Alexander Hund. „Dennoch kann das Führungsspiel sehr einfach nachgestellt oder jederzeit zurückgestellt werden“, so der technische Leiter der Spieth-Maschinenelemente GmbH & Co KG weiter. Mit den neuen Führungsleisten FLW präsentiert Spieth ein einzigartiges System an Flachführungen, deren Spiel sich über eine einzige zentrale Schraube stufenlos einstellen lässt. Die neu verwendete Wolframcarbid Beschichtung sorgt für hervorragende tribologische Eigenschaften. Reibung und Verschleiß sind minimal. Hohe Dämpfungseigenschaften und ein sehr niedriger Stick-Slip-Effekt prädestinieren die neue Produktreihe für anspruchsvolle Linearführungen.

Robust für anspruchsvolle lineare Führungen.

Die extrem verschleißfeste Beschichtung aus Wolframcarbid wird unter Hochvakuum nur wenige Mikrometer stark maßhaltig auf die Führungsleisten aufgebracht. Die sehr harte Keramik verbindet sich mit dem ungehärteten Stahl zu einer robusten Oberfläche mit idealen Gleitführungseigenschaften. Trotz ihrer Härte bleibt die Verbindung biegeelastisch. Das ist wichtig für die Spieleinstellung, denn bei dem bewährten Spieth-Einstellsystem wölben sich Segmente der Führungsleisten, was gewollt ist. Die Wolframcarbid-Beschichtung macht die Bewegung mit und kann nicht abplatzen. Durch eine einzige zentrale Einstellschraube wird das Spiel eingestellt, kann später nachgestellt oder ganz einfach zurückgestellt werden. Die Innensechskantschrauben werden speziell für diesen Einsatzzweck hergestellt und mit einem speziellen Gleitlack beschichtet.

Eingesetzt werden die Spieth Führungsleisten bei anspruchsvollen Linearführungen in Maschinen zwischen Führungsschlitten und Führungsbett.