Einbaufertige Getriebe

Vorgeschmierte geschlossene Getriebe für Werkzeugmaschinen

22. Juni 2007

Die Getriebeserien RD und RA von Nabtesco basieren auf der bewährten Nabtesco-Technologie der RV-Zykloidgetriebe. Sie sind mit Schmierstoff befüllt, geschlossen und hermetisch abgedichtet. Die RD-Serie ist dank ihres modularen Aufbaus für die präzise und schnelle Positionierung großer Lasten, wie sie im Werkzeugmaschinenbau gefordert wird, geeignet. Das RA-Getriebe wurde speziell konzipiert, die Ketten- oder Scheibenmagazine der Maschinen exakt zu positionieren.

Bei der Serie RD handelt es sich um ein allgemein für Servomotoren taugliches Getriebe. Der modulare Aufbau erlaubt vielseitigen Einsatz, unter anderem auch in Portalfräsmaschinen. Das RD-Getriebe ist ein einbaufertiges und für die gesamte Lebensdauer vorgeschmiertes Bauteil. Die rechnerische Lebensdauer beträgt 6000 Stunden. An den motorseitigen Flansch ist ein Adapter für die gängigsten Servomotoren anmontiert. Im Werkzeugmaschinenbau bewegen die RD-Getriebe beispielsweise die Neigung und Positionierung eines Drehtisches. Zusätzlich kann ein Getriebekopf für die exakt geradlinige Bewegung eingesetzt werden.

Dank ihrer Festigkeit und hohen Präzision sind alle RD-Getriebe besonders für anspruchsvolle Einsätze geeignet, bei denen sehr schnelle Positionierbewegungen mit hohen Traglasten realisiert werden sollen. Mit den Ausführungen als Voll- oder Hohlwelle lassen sich zahlreiche Applikationen ausführen. Beide Varianten (RD-E und RD-C) sind in jeweils sechs Größen erhältlich. Zwei integrierte Schrägkugellager machen eine bauseitige Lagerung überflüssig, was wiederum die Konstruktionszeit verringert und die Kosten senkt.

Getriebe für Magazine

In der Baureihe RA findet man ein Produkt, das optimal auf den Einsatz als Magazinantrieb ausgelegt ist. Bei einem Scheibenmagazin wird eine große Scheibe, deren Durchmesser von der Größe und Anzahl der Werkzeuge abhängig ist, durch das zentrisch angebaute Getriebe exakt zum Werkzeugwechsel positioniert. Das einbaufertige Getriebe wird ohne großen Aufwand in das System integriert. Gleiches gilt für den Einsatz in Kettenmagazinen. In einem Magazin ist es besonders wichtig, dass die Übersetzung des Getriebes ganzzahlig ist. Der Servomotor mit seiner Eingangs- und das Getriebe mit der Abtriebswelle müssen jederzeit auf die gleiche Position finden. In einem Kettenmagazin, das immer in die gleiche Richtung dreht, würde sich sonst jede Ungenauigkeit nicht nur wiederholen, sondern noch addieren. Kleine Positionierungsfehler können sich deshalb schnell potenzieren. Die speziell für Werkzeugmagazine ausgelegten RA-Getriebe sorgen deswegen für die punktgenaue Positionierung. Durch die zunehmende Integration von Magazinen in die Werkzeugmaschine ist eine kompakte Bauweise gefragter denn je.

Gute Eigenschaften von Haus aus

Belastungen von außen werden durch zwei integrierte Schrägkugellager aufgenommen. Auf der Anbauseite wird darüber hinaus keine zusätzliche Lagerung benötigt. Hierdurch verringern sich die Konstruktions- und Montagezeit, und die Gesamtkosten sinken.

Beide Serien verfügen über die guten Eigenschaften aller Nabtesco-Reduziergetriebe, die auch beim Einsatz in Werkzeugmaschinen zum Tragen kommen. Die große Überlastfähigkeit, die Stoßbelastungen bis zum Fünffachen des Nenndrehmoments auffangen kann und eine große Torsionssteifigkeit sorgen für die nötige Robustheit des Getriebes. Präzision garantiert der geringe Backlash von unter einer Bogenminute. Die Kompaktheit ist mit hohen Untersetzungen von bis zu i=258 bei den größten RD-Hohlwellengetrieben RD-100C und hohen Drehmomenten bei kleinem Getriebevolumen gewährleistet.